Erstellt am: 16.01.2014, Autor: bgro

JAL Boeing 787 mit Batterie Problem

JAL, Boeing 787 Dreamliner

Am 14. Januar 2014 überhitzte ein Lithium Ionen Akkumulator einer Boeing 787 von Japan Airlines, die Batterie musste ausgewechselt werden.

JAL berichtete, dass ein Mechaniker während einer routinemässigen Vorflugkontrolle im Cockpit eine ungewöhnliche, leichte Rauchentwicklung am vorderen Rumpfbereich ausserhalb des Dreamliners entdeckte. Daraufhin meldete das Fehlermeldesystem der Boeing 787 die Warnungen „Main Battery“ und „Main Battery Charger“. Die Techniker inspizierten in dem vorderen Avionik Bereich der Maschine das Batteriefach und entdeckten an dem Lithium Ionen Akku, dass ein Überdruckventil einer Batteriezelle ausgelöst wurde und daraus auch Flüssigkeit ausgelaufen ist. An der Maschine entstand kein weiterer Schaden. Der beschädigte Lithium Ionen Akku musste ausgewechselt werden und wird nun von Spezialisten genauestens unter die Lupe genommen. Der geplante Flug nach Bangkok wurde durch eine andere Boeing 787 durchgeführt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A320 mit Sharklets zugelassen. A400M erreicht wichtigen Meilenstein. Innovative Very Light Jets mit einem Triebwerk. Schweden befürwortet neuen Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top