Erstellt am: 15.01.2018, Autor: ps

Icelandair präsentiert neue USA Verbindungen

Icelandair Boeing 757-200 with Winglets (Foto

Icelandair Boeing 757-200 with Winglets (Foto: Icelandair)

Die isländische Fluggesellschaft Icelandair verkündet drei neue Gateways in Nordamerika.

Während Kansas City als neue Destination hinzukommt, werden San Francisco und Baltimore wieder ins Streckennetz aufgenommen. Vom Drehkreuz in Reykjavik aus bedient Icelandair nun 23 Destinationen in Nordamerika sowie über 20 europäische Ziele. Die Flughäfen werden im späten Mai und frühen Juni ins Streckennetz von Icelandair aufgenommen und ermöglichen unkomplizierte Flugverbindungen zwischen Europa und Nordamerika.

Ab dem 25. Mai 2018 wird Icelandair die neue Flugverbindung nach Kansas City International Airport in Missouri aufnehmen und diese dreimal pro Woche anfliegen. Zusätzlich nimmt die isländische Fluggesellschaft ab dem 1. Juni 2018 die Verbindung nach San Francisco in Kalifornien und ab dem 28. Mai 2018 die Verbindung nach Baltimore in Maryland wieder auf. Beide Ziele werden viermal wöchentlich angeflogen. Vor über einem Jahrzehnt wurden die Verbindungen zu beiden Destinationen eingestellt, jedoch hat Icelandair seitdem eine starke Nachfrage nach einer Wiederaufnahme des Flugverkehrs festgestellt.

„Die Zeit ist perfekt, um Baltimore und San Francisco wieder in das Streckennetz aufzunehmen. In der über 80-jährigen Geschichte Icelandairs haben diese beiden Städte eine wichtige Rolle gespielt. Mit dem dritten Neuzugang Kansas City bietet Icelandair erstmals Non-Stop-Flüge in das Landesinnere der Vereinigten Staaten. Unser Netzwerk ist größer denn je und wir bieten unseren Reisenden mehr Flüge, mehr Verbindungen und eine erfrischende Alternative zu Island und darüber hinaus. Wir freuen uns, San Francisco und Baltimore wieder anbieten zu können und heißen Kansas City als neue Destination herzlich willkommen,“ so Bjorgolfur Johannsson, CEO von Icelandair.

Icelandair setzt auf eine moderne, wachsende Flotte, ein expandierendes Streckennetz und On-Board-Features wie individuelles Entertainment und Gate2Gate-Wi-Fi. Zudem bietet Icelandair die Möglichkeit, einen Stopover von bis zu sieben Nächsten in Island zu verbringen, ohne dass sich der Flugpreis erhöht.

Weitere Informationen zu den Angeboten von Icelandair sowie Buchungsmöglichkeiten finden Interessierte auf www.icelandair.de.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top