Erstellt am: 24.08.2017, Autor: js

Icelandair präsentiert neue Deutschland Linie

Icelandair Boeing 757-200 Vatnajökull

Icelandair Boeing 757-200 Vatnajökull (Foto: Icelandair)

Die isländische Fluggesellschaft Icelandair bedient zukünftig auch den Flughafen der deutschen Hauptstadt.

Ab dem 3. November 2017 geht es dreimal wöchentlich – jeweils montags, freitags und sonntags – von Berlin Tegel (TXL) über den isländischen Heimatflughafen Keflavík (KEF) nach Nordamerika. Ab Deutschland erreichen Passagiere den Flughafen Keflavík damit ganzjährig jeweils aus Frankfurt am Main (FRA), München (MUC) und Berlin Tegel (TXL) sowie saisonal ab Hamburg (HAM); ab der Schweiz wird der Flughafen Zürich (ZRH) ganzjährig bedient, im Sommer steht zudem Genf auf dem Flugplan. Erste Tickets sind ab heute, 24. August 2017, buchbar. Icelandair plant den Service auf der neuen Berlin-Strecke bis Sommer 2018 noch weiter auszubauen.

Passagiere aus Berlin und Umgebung gelangen dank der neuen Verbindung nun bequem zur beliebten Insel aus Feuer und Eis sowie zu insgesamt 18 Destinationen in den USA und Kanada. Damit setzt Icelandair seinen steten Wachstumskurs fort: Seit 1937 verbindet die Airline Europa via Island mit Nordamerika, was auch dem Heimatland der Fluggesellschaft zu einem echten Schub in Sachen Tourismus verholfen hat. Icelandair setzt auf eine moderne, wachsende Flotte, ein expandierendes Streckennetz und On-Bord-Features wie individuelles Entertainment und Gate2Gate-Wi-fi. Zudem bietet Icelandair die Möglichkeit, einen Stopover von bis zu sieben Nächten in Island zu verbringen, ohne dass sich der Flugpreis erhöht.

„Berlin ist unser vierter Gateway in Deutschland und zahlt damit weiterhin darauf ein, die Nordamerika-Strecke kontinuierlich auszubauen. Berlin besticht vor allem mit diversen Kultureinrichtungen, geschichtlichem Reichtum und einem pulsierenden Nachtleben, das wir unseren Passagieren gerne zugänglich machen möchten“, sagt Birkir Holm Gudnason, CEO von Icelandair.

Weitere Informationen zu den Angeboten von Icelandair sowie Buchungsmöglichkeiten finden Interessierte auf www.icelandair.de.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top