Erstellt am: 30.11.2016, Autor: js

Iberia fliegt neu zum EuroAirport

EuroAirport

EuroAirport (Foto: EuroAirport)

Mit dem Sommerflugplan 2017 nimmt Iberia den Flugbetrieb vom EuroAirport nach Madrid auf.

Geflogen wird sechsmal wöchentlich (nur donnerstags nicht). Über das Drehkreuz von Iberia in Madrid können die Passagiere bequem zu zahlreichen weiteren Zielen in Spanien, Portugal, Afrika und Lateinamerika weiterfliegen. Die Flüge zwischen dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg und Madrid erfolgen mit Flugzeugen der Familie A320, die zwischen 122 und 200 Passagieren Platz bietet. Der Flugplan ermöglicht bequeme Anschlussflüge zu vielen weiteren Destinationen von Iberia in Spanien, wie zum Beispiel Alicante, Bilbao, Málaga, Palma de Mallorca und Sevilla, Lissabon in Portugal und Langstreckendestinationen wie Buenos Aires, Mexico City, Montevideo, Santiago de Chile, São Paulo und Johannesburg.

Laut FlightStats ist Iberia die weltweit zweitpünktlichste internationale Fluggesellschaft. Derzeit erneuert die Airline ihre Langstreckenflotte mit neuen Maschinen und stattet ihre A340-600 Flugzeuge mit den neuen Kabinen aus, damit alle Langstreckenflüge die neuen Klassen anbieten.

Matthias Suhr, Direktor des EuroAirport: «Wir freuen uns sehr, dass mit Iberia am EuroAirport eine neue Airline mit vollem Serviceangebot für Business- und Economy-Passagiere antritt. Dadurch wird unser Streckenangebot um ein neues Drehkreuz zu interessanten Destinationen in Spanien und Übersee erweitert. Als Mitglied der IAG Group erhöht Iberia zudem die Präsenz der oneworld alliance mit ihren bereits am EuroAirport vertretenen Mitgliedern Air Berlin, British Airways und Vueling.»

Celia Muñoz, Vertriebsleiterin von Iberia für Europa, Afrika, Naher/Mittlerer Osten und Asien, ergänzt: «Mit dieser neuen Strecke stärken wir das Flugangebot für die Menschen und Unternehmen im Einzugsbereich des EuroAirport. Unsere Flüge nach Madrid und die Anschlussflüge zu anderen Destinationen in Spanien, Portugal, Afrika und Lateinamerika sind für Ferien- wie Geschäftsreisende äusserst attraktiv, insbesondere für die Pharma- und andere Industrien in Basel und Umgebung.»

Basel ist die dritte Schweizer Destination von Iberia. 2017 wird die Airline auf der Strecke Madrid–Basel rund 60 000 Sitzplätze anbieten.

EuroAirport

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top