Erstellt am: 08.06.2010, Autor: psen

IATA revidiert Prognose

IATA

Die International Air Transport Association (IATA) erwartet neu in diesem Jahr für die Airline-Industrie einen Gewinn von US$2,5 Milliarden.

Im März rechnete IATA noch mit einem Gesamtverlust von US$2,8 Milliarden. Die Weltwirtschaftslage erhole sich schneller als erwartet, so Giovanni Bisignani, GD und CEO der Organisation in einem Statement. Die Airlines profitierten von einer starken Zunahme der Nachfrage. Ursprünglich war die IATA davon ausgegangen, dass es mindestens drei Jahre dauern würde, den Rückgang der Einnahmen um 14,3 Prozent im Jahr 2009 wieder aufzuholen. Neu geht sie davon aus, dass die Passagierzahlen statt um 5,6 Prozent um 7,1 Prozent wachsen werden. Der Cargoverkehr soll 2010 sogar um 18,5 Prozent zunehmen. Insbesondere der asiatische Markt erwartet grosse Gewinne, Europa muss aufgrund der Aschewolke und diversen Streiks weiterhin mit einem grossen Verlust rechnen.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A380 Break-even in fünf Jahren. PiperJet Konzept arbeitet zufriedenstellend. Lufthansa übernimmt ersten Superjumbo. Airbus A380 auf der Kurzstrecke.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top