Erstellt am: 31.03.2010, Autor: psen

IATA: Verkehr zieht an

IATA

IATA meldet für den Monat Februar einen Anstieg des internationalen Passagierverkehrs um 9,5 Prozent bei einer um 1,9 Prozent grösseren Kapazität.

Die Auslastung erreichte durchschnittlich 75,5 Prozent, 5,6 Prozentpunkte mehr als im Februar 2009. Die Organisation sagte, dies sei saisonal gesehen die beste Auslastung, die je für den Monat Februar gemessen worden sei, der krasse Anstieg gegenüber dem Vorjahr hänge aber damit zusammen, dass im Jahr zuvor der Tiefpunkt der Krise erreicht gewesen war. Der Verkehr müsse sich um weitere 1,4 Prozent verbessern, um das Vor-Krisen Niveau zu erreichen. Der internationale Cargoverkehr stieg um 26,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an, während die Kapazität um vier Prozent erweitert wurde. Am stärksten zog die Nachfrage im Mittleren Osten an, wo die Airlines ein Wachstum der Verkehrszahlen um 25,8 Prozent vermeldeten. Die USA und Europa bildeten mit 4,4, respektive 4,3 Prozent nach Asien (+13,5%) Afrika (+9,8%) und Südamerika (+8,5) das Schlusslicht.


 

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airbus A400M gerettet. IATA revidiert Prognose. EADS Northrop Grumman steigt im Rennen um den Tankerauftrag aus. CJ4 zugelassen.Fighter Ausschreibung Brasilien

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top