Erstellt am: 02.12.2014, Autor: rk

Hop! soll es bei der Mutter Air France richten

Hop! Air France

Air France nimmt bei der Restrukturierung und Verschlankung ihres Kerngeschäftes einen neuen Anlauf und will die Regionaltochter zu einer bedeutenden Kraft im Europaverkehr ausbauen.

Ab dem nächsten Sommer will Air France einen Großteil der Europaflüge nicht mehr selbst, sondern unter dem Brand Hop! Air France anbieten. Ein ähnlicher Plan unter Einbeziehung der holländischen Transavia hat zu einem langen Pilotenstreik geführt, den Air France viele Millionen gekostet hat. Viele Europaflüge der Air France sollen ab dem kommenden Sommer nicht mehr unter dem eigenen Namen, sondern unter der Marke Hop! Air France absolviert werden. Mit dieser Maßnahme erhofft sich Air France, im Europageschäft rasch wieder Gewinne einfliegen zu können. Innerhalb von drei Jahren soll das Geschäft im Kurzstreckenmarkt wieder profitabel sein, rechnet Air France in einer Unternehmensmitteilung vor. Für die Mitarbeiter soll sich durch das neue Modell nichts ändern, das meint die Geschäftsleitung zum neuen Plan.

Wie es in dieser Sache und Hop! weiter geht, wird in großem Maß vom guten Willen der Air France Piloten abhängen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top