Erstellt am: 01.05.2009, Autor: psen

Hainan schreibt Jahresverlust

Hainan AirlinesHainan Airlines hat das Jahr 2008 mit einem Nettoverlust von US$ 208,3 Millionen abgeschlossen, kann für das erste Quartal aber bereits wieder schwarze Zahlen vorweisen.

Im letzten Jahr war das Betriebseinkommen um 19 Prozent auf US$ 1,9 Milliarden angestiegen, doch gleichzeitig nahm auch der Aufwand um 18,2 Prozent zu und erreichte US$ 1,8 Milliarden. Hainan macht neben der Krise auch Umweltkatastrophen und höhere Treibstoffkosten für den schlechten Jahresabschluss verantwortlich. Die Passagierzahlen gingen um 3,6 Prozent auf 14,4 Millionen zurück, während das Cargo Volumen um sechs Prozent auf 186.500 Tonnen sank. Die Auslastung schrumpfte um zwei Punkte auf 78,5 Prozent. 2008 führte die Airline sieben 737-800, zwei A330 und eine A340 in ihre Flotte ein. Ausstehend sind in diesem Jahr Lieferungen von zwei weiteren A340, drei A330, neun A319 und 24 737-800. Die Resultate für das erste Quartal 2009 sehen positiver aus, Hainan erzielt einen Gewinn von US$ 4,66 Millionen, dies ist jedoch im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 88,9 Prozent. Das Betriebseinkommen sank um 4 Prozent auf US$ 502 Millionen.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Swiss meldet Quartalsgewinn. Lufthansa und Southwest Airlines mit Verlust. Mirage 2000 immer noch voll Einsatzbereit.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top