Erstellt am: 31.05.2011, Autor: rk

Gulfstream nimmt G650 Testflüge wieder auf

CR Gulfstream, Gulfstream G650

Nach dem schweren Unfall vom 2. April 2011 und dem Totalverlust von Testflugzeug SN6002 hat Gulfstream die Testflüge ihres Vorzeigemodells wieder aufgenommen.
 

Am 2. April 2011 ist Prototyp SN6002 auf dem Flugplatz in Roswell während der Startphase verunfallt und total ausgebrannt, die beiden Testpiloten und Flugversuchsingenieure kamen dabei ums Leben. Die Crew simulierte bei diesem Testflug einen Triebwerkausfall, der schliesslich zu dem Unfall geführt hatte. Die Unfallursache ist noch nicht vollständig geklärt, man kann jedoch davon ausgehen, dass die Minimale Steuergeschwindigkeit mitgespielt haben muss und mitverantwortlich für das Ausbrechen und der anschliessenden Bodenberührung des Flügelrandbogens gemacht werden kann. Am 28. Mai ist eines der vier verbleibenden Testflugzeuge zu einem 99 Minuten dauernden Erprobungsflug gestartet, der ohne Zwischenfall verlief. Die Testflotte hat mittlerweile bei 470 Flügen 1560 Flugstunden absolviert. Das FAA Zulassungsprogramm sieht rund 2200 Flugstunden vor.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top