Erstellt am: 28.01.2008, Autor: rk

Gulf Air mieten wahrscheinlich Flugzeuge von GE oder ILFC, sagt CEO Björn Näf

Gulf Air Airbus A340

Gulf Air, Bahrains mit Verlust arbeitende nationale Fluggesellschaft, plant bis zu 28 Großraum – Flugzeuge zu mieten, weil die Lieferung von 24 Boeing 787-Jets welche sie bestellt hat, nicht vor 2016 starten wird, sagte der leitende Chef der Fluggesellschaft.

 
Gulf Air, die einen Vertrag über 6 Milliarden US – Dollar am 13. Januar unterschrieben, um Boeing Co – Dreamliner – Jets zu kaufen, ist im Gespräch mit der Luft – Leasing – Einheit der General Electric Co und der International Lease Finance Corp, sagte Björn Näf gestern in einem Interview in Davos, Schweiz.
 
Jedes dieser Großraum – Flugzeuge wie der Airbus A330 könnten die Träger 700 000 US – Dollar im Monat kosten, sagte Näf.
 
Gulf Air ist auch im Gespräch mit Boeing und Airbus SAS, um 20 bis 25 Kurzstrecken – Flugzeuge zu kaufen und wird wahrscheinlich "in den nächsten Monaten" eine Wahl treffen, erklärte Näf.
 

Gulf Air einschliesslich Dubai’s Emirates, Qatar Airways und Abu Dhabi’s Etihad gehören zu den grössten Kunden für Airbus und Boeing. Diese Fluggesellschaften machen die Region zu einem Zentrum für Tourismus- und Transitflüge zwischen Europa, Asien und Afrika.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top