Erstellt am: 17.04.2009, Autor: psen

Gulf Air löst 787 Kaufoptionen ein

Gulf AirGulf Air hat ihre Kaufoptionen für acht Boeing 787 offiziell in definitive Bestellungen umgewandelt.

Damit hat sie die Gesamtbestellungen für die Next-Generation Maschine auf 24 Stück angehoben und bringt Boeing die erste 787 Bestellung des Jahres ein. Die Flugzeugherstellerin hat das Zustandekommen des Kaufvertrags letzte Woche auf ihrer Homepage publiziert, Gulf Air hatte jedoch bereits im letzten Sommer ihre diesbezüglichen Absichten bekannt gegeben. In diesem Jahr haben bereits drei Kundinnen der Boeing insgesamt 32 787 Bestellungen storniert. Gulf Air ihrerseits erwartet einen starken Sommer mit hoher Nachfrage trotz weltweiter Krise und will ihre Flugfrequenz entsprechend hochfahren. So sollen künftig elf Flüge pro Woche von Bahrain nach Frankfurt starten, andere Destinationen werden täglich oder sogar zwei mal täglich angeflogen. Die Kapazität auf einigen Strecken, unter anderem nach London, soll durch den Einsatz zusätzlicher 777 Maschinen erweitert werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Internationaler Luftverkehr im Sinkflug. F-16 Fighting Falcon gehört noch lange nicht zum alten Eisen.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top