Erstellt am: 08.03.2016, Autor: js

Frauen in einer Männerdomäne

BA Pilotinnen Cliodha and Aoife Dug

BA Pilotinnen Cliodha and Aoife Duggan in T5 by NickMorrish,BA

Im Cockpit zählen weibliche Piloten immer noch zu den Exoten. Doch die Anzahl Frauen, die eine Karriere als Pilotin einschlagen, steigt.

British Airways ist eine der führenden Airlines, wenn es darum geht, Frauen dabei zu unterstützen, Pilotin zu werden. Die Fluggesellschaft hat im Branchenvergleich mit 5 Prozent, einen hohen Anteil an weiblichen Piloten. Anlässlich des Weltfrauentags am 8. März stellt British Airways eine seiner Pilotinnen im Interview vor und zeigt, dass Pilotin eine durchaus passende Berufswahl für Frauen ist.

Was hat Sie dazu bewegt eine Karriere als Pilotin anzustreben?

Ich bin in einem Aviatik affinen Umfeld und mit einem natürlichen Interesse an der Luftfahrt aufgewachsen. Meine Eltern und meine Schwester sind ebenfalls in der Luftfahrt tätig und daher war es für mich nicht ungewöhnlich, eine Karriere als Pilotin einzuschlagen. Seit 7 Jahren arbeite ich nun in der Luftfahrt - seit drei Jahren bei British Airways, wo ich einen Airbus A320 auf Kurzstrecken fliege.

Warum denken Sie ist der Anteil von Frauen, die den Beruf des Piloten wählen, immer noch geringer? Und haben Sie in den letzten Jahren eine Zunahme von weiblichen Kollegen festgestellt?

Ja, sogar in Asien, wo die Aviatik ein überwiegend männlich orientiertes Umfeld ist, entschliessen sich immer mehr Frauen, Pilotin zu werden. Dass der Frauenanteil immer noch geringer ist, hängt meiner Meinung nach mit dem fehlenden Bewusstsein zusammen. Es ist kein Fachrichtung oder Karriereoption die jungen Frauen oft vorgeschlagen oder zur Wahl eröffnet wird. Jungen Männern und Frauen sollte bereits in jungen Jahren bewusst gemacht werden, dass eine Karriere als Pilot/in möglich ist.

Wie wirkt sich der Beruf als Pilotin auf Ihren Lebensstil aus?

Bei British Airways haben wir ein gutes System, welches es uns ermöglicht einen ausgewogenen Lebensstil zu führen und uns dabei Raum lässt Eltern zu sein und Kinder zu haben. Wir haben genügend Freizeit und können, je nach Lebensumständen, zwischen Lang- und Kurzstreckenflügen wählen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?

Für uns ist kein Tag wie der Andere, weil wir immer mit einer anderen Crew und anderen Passagieren fliegen. Manchmal kann dies sehr anspruchsvoll sein, besonders wenn man an einem Tag mit drei verschiedenen Crews fliegen muss.

Wir checken eine Stunde und 10 Minuten vor dem Abflug ein. Dann bereite ich mich auf den Flug und das Briefing vor und überprüfe das Wetter, die Start- und Landebahnpläne sowie die Flughäfen auf der zugeteilten Strecke.

Mindestens 40 Minuten vor Abflug begeben wir uns in die Maschine wo die Sicherheitschecks und die Flugvorbereitungen mit der Crew anstehen.

Wir arbeiten höchsten 14 Stunden am Stück und rotieren zwischen 4 Piloten damit jeder Zeit zum Schlafen und Erholen hat.

Wer ist Ihre weibliche Inspiration?

Susie Wolff, Entwicklungsfahrerin für das Williams-Team in der Formel 1 – sie hat sich als Fahrerin profiliert und es geschafft sich in einem hauptsächlich von Männern dominierten Umfeld, zu behaupten. Sie ist eine Inspiration für alle Frauen!

Was würden Sie jemandem raten, der eine Karriere als Pilotin anstrebt?

Die erste Anstellung bei einer Fluggesellschaft ist meistens eine Herausforderung und es nimmt einige Zeit in Anspruch, die Abläufe des einzelnen Unternehmens zu verstehen und umsetzten zu können. Ein professionelles Verhalten und ein gewisses Gefühl von Stolz und Ehre für den Beruf der Pilotin sollten ebenfalls vorhanden sein. Bevor man sich für eine Karriere als Pilotin entscheidet, sollte man eine Fluglektion nehmen, um herauszufinden, ob man eine Leidenschaft fürs Fliegen hat.

Können Sie uns noch eine Anekdote aus Ihrem Arbeitsalltag als Frau in einer Männerdomäne erzählen?

Bei einem meiner früheren Jobs bei einer anderen Fluggesellschaft – ebenfalls als Pilotin – hatten wir einen männlichen Passagier, der sich entschloss, das Flugzeug zu verlassen, weil beide der Piloten weiblich waren.

British Airways

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top