Erstellt am: 13.11.2017, Autor: ps

Frankfurt präsentiert Oktoberzahlen

Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt (Foto: Fraport)

Im Oktober 2017 zählte der Flughafen Frankfurt mehr als sechs Millionen Passagiere, ein Anstieg von 6,4 Prozent.

Erstmals in der Geschichte wurde somit in einem Oktober die Marke von sechs Millionen Fluggästen überschritten. Wesentlicher Wachstumsträger war hierbei der Europaverkehr. Mit 195.230 Tonnen legte das Cargo-Aufkommen leicht um 0,6 Prozent zu. Auch die Höchststartgewichte stiegen um 2,3 Prozent auf etwa 2,7 Millionen Tonnen an. Mit 43.788 Flugbewegungen (plus 4,4 Prozent) markiert der Oktober den Monat mit den meisten Starts und Landungen in der Geschichte des Flughafens Frankfurt. Der bisherige Höchstwert vom Juli 2015 wurde um etwa 80 Bewegungen übertroffen.

Die internationalen Beteiligungsflughäfen zeigten allesamt eine positive Entwicklung. Der Flughafen in Ljubljana (Slowenien) verzeichnete einen Anstieg um 16,3 Prozent auf 153.641 Fluggäste. Den peruanischen Hauptstadtflughafen in Lima nutzten rund 1,9 Millionen Passagiere, ein Plus von 9,7 Prozent. Die beiden Twin Star Airports in Varna und Burgas in Bulgarien erreichten ein Aufkommen von insgesamt 122.507 Passagieren (plus 21,8 Prozent).

Die 14 griechischen Regionalflughäfen schlossen den Berichtsmonat mit einer Steigerung um 13,9 Prozent auf zusammen etwa 2,4 Millionen Fluggäste. Kefalonia, Mykonos und Kos verbuchten hier mit 54,1 Prozent, 51,3 Prozent und 36,8 Prozent die stärksten Zuwächse.

Der türkische Airport Antalya zählte knapp 2,9 Millionen Passagiere (plus 22,6 Prozent) und die deutsche Beteiligung in Hannover erreichte einen Anstieg von 7,2 Prozent auf 636.924 Fluggäste. Den Flughafen im russischen St. Petersburg nutzten knapp 1,3 Millionen Passagiere, was einem Wachstum von 17,2 Prozent entspricht. Der Flughafen Xi’an in China schloss den Berichtsmonat mit einem Zuwachs von 9,8 Prozent auf rund 3,7 Millionen Fluggäste.

Fraport AG

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top