Erstellt am: 19.02.2014, Autor: rk

Frachtflugzeug in Afrika verunfallt

Crashed Hawker Siddeley 748-371 LFD Srs. 2B in Sudan

Ein Hawker Siddeley 748 Vollfrachter ist am 17. Februar 2014 während der Landung auf dem Rubkona Airport im Süden Sudans bei der Landung verunfallt, dabei kam einer von vier Insassen ums Leben.

Ein Hawker Siddeley 748-371 LFD Srs. 2B ist bei einem Transportflug von Humanitären Hilfsgütern von Juba nach Bentiu auf dem Flugplatz von Rubkona bei einem Landeunfall vollständig zerstört worden. Der Bordingenieur zog sich bei dem Unfall tödliche Verletzungen zu, die drei übrigen Besatzungsmitglieder wurden schwer verletzt. Scheinbar verunfallte die zweimotorige Turbopropeller Maschine nach einem unstabilen Anflug auf die schmale und kurze Piste des Flugplatzes, die Maschine kollidierte während der Landung mit Fahrzeugen, die in der Nähe der unbefestigten Landebahn abgestellt waren. Der Vollfrachter kam von der Landebahn ab, überschlug sich und wurde dabei komplett zerstört. Der Frachter war auf die kenianische Immatrikulation 5Y-HAJ zugelassen und wurde 1980 gebaut.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top