Erstellt am: 10.11.2018, Autor: rk

Fly Jamaica Boeing macht Bruchlandung

Fly Jamaica Airways Boeing 757-200

Fly Jamaica Airways Boeing 757-200 (Foto: Ryan Schmelzer)

Eine Boeing 757-200 von Fly Jamaica verunfallte bei einer Rücklandung auf dem Flughafen von Georgetown, von den 128 Insassen wurden glücklicherweise nur sechs verletzt.

Fly Jamaica Flug OJ 256 startete in der Nacht vom 9. November 2018 vom Flughafen Georgetown auf Guyana um 02:09 Uhr Lokalzeit in Richtung Zielflughafen Toronto. An Bord waren neben acht Besatzungsmitgliedern 120 Passagiere. Die Piloten entschieden sich beim Steigflug auf einer Höhe von rund 6.000 Metern, wegen eines technischen Problems mit der Hydraulik nach Georgetown zurückzukehren. Die Boeing 757-200 setzte nach 44 Minuten um 02:53 Uhr wieder zur Landung am Ausgangsflughafen an. Das Flugzeug schlitterte dabei kurz vor dem Pistenende 06 rechts von der Landebahn ab, durchbrach einen Absperrungszaun und kam kurz danach zu einem abrupten Stopp. Die Passagiere und Besatzungsmitglieder mussten das Flugzeug über die Notrutschen verlassen, dabei wurden sechs Insassen leicht verletzt. Die Boeing 757-200 wurde bei dieser Bruchlandung schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Warum es zu dieser Runway Excursion gekommen ist, muss nun eine Flugunfalluntersuchung zeigen.

Das Flugzeug

Bei dem Unglücksflugzeug handelt es sich um eine Boeing 757-200, die im Oktober 1997 in Verkehr gesetzt wurde. Immatrikuliert war der zweimotorige Jet in den USA auf die Kennung N524AT. Die Baunummer ist 30233/895. Die Boeing 757-200 wurde bei diesem Unfall stark beschädigt.

Das Wetter

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt gut, es war Nacht, leichter, variabler Wind mit einer Stärke von 3 km/h bei guten Sichtbedingungen und wolkenlosem Himmel.

METAR

SYCJ 090700Z VRB02KT CAVOK 23/22 Q1010 NOSIG
SYCJ 090600Z VRB02KT CAVOK 23/22 Q1010 NOSIG

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top