Erstellt am: 19.02.2018, Autor: rk

Flugzeug im Iran abgestürzt

Aseman Airlines Iran

Aseman Airlines Iran ATR 72-212 (Foto: Iman Asgari)

Auf einem Inlandsflug im Iran zerschellte am Sonntag eine aus Teheran kommende ATR-72 an einem Berg in der Nähe von Yasudsch, alle 65 Insassen kamen dabei ums Leben.

Flug Aseman Airlines 3704 startete am Sonntagmorgen, den 18. Februar 2018, auf dem Flughafen von Teheran und hätte um 09:30 Uhr auf dem Flughafen von Yasudsch landen sollen. Die ATR 72 ist laut Aseman Airlines rund 50 Minuten nach dem Start vom Radarschirm der Flugsicherung verschwunden. Kurz vor der Kleinstadt Semirom zerschellte das zweimotorige Flugzeug demnach an dem Dena Berg. Die Einwohner des nahen Dorfes Bideh hätten eine Explosion gehört. An Bord der Maschine waren 59 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Alle Insassen kamen bei dem Absturz ums Leben.

Ein Sprecher des Roten Halbmonds sagte dem Staatssender IRIB, dass wegen eines heftigen Schneesturms am Dena Berg die Rettungskräfte keinen unmittelbaren Zugang zum Absturzort gehabt hätten. Die Bergungsarbeiten mussten nach Angaben der Nachrichtenagentur Isna nach Einbruch der Dunkelheit und wegen schlechten Wetters unterbrochen werden. „Mit dem stärker werdenden Wind, mit Schnee, Regen und Dunkelheit ist es den Rettungs- und Bergungsteams nicht möglich, solch große Höhen zu erreichen“, teilte der staatliche Fernsehsender Irib am Sonntagabend mit. Sollte sich das Wetter bessern, würde die Suche nach der Maschine vom Typ ATR 72 am Montagmorgen fortgesetzt werden. Zu diesem Zweck stünden fünf Hubschrauber bereit.

Die zweimotorige Turbopropeller Maschine vom Typ ATR 72-212 wurde im Oktober 1993 in Verkehr gesetzt und war somit knapp 25 Jahre alt. Laut einem Behördensprecher im Interview bei IRIB sei die Maschine während ihrer Betriebszeit mehrmals modernisiert worden.

Update 20. Februar 2018

Laut offiziellen Angaben aus dem Iran konnte das Wrack heute, den 20. Februar 2018, gefunden werden. Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) haben den Absturzort der Aseman Airlines ATR 72 heute Dienstag gefunden. Die Rettungskräfte des Roten Halbmonds könnten nun mit den Bergungsarbeiten beginnen, sagte ein IRGC-Sprecher der Nachrichtenagentur Isna. Bei dem Unglück vom Sonntag, den 18. Februar 2018, sind alle 65 Insassen ums Leben gekommen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top