Erstellt am: 14.12.2016, Autor: js

Flughafen Wien mit solidem November

Ethiopian_Wien_400

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien stieg im November 2016 um 5,9% gegenüber dem November des Vorjahres auf 1.766.913 Reisende an. 

Positiv wirkte sich dabei die mit den Streiks bei Lufthansa und Eurowings einhergehende Verlagerung von Passagierströmen auf das Drehkreuz Wien aus. Die Anzahl der Lokalpassagiere stieg um 8,1% an, während die Anzahl der Transferpassagiere mit einem Minus von 0,2% leicht zurückging. Die Flugbewegungen stiegen im November 2016 um 1,3% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres leicht an. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Flughafen Wien ein Minus von 1,8% im Vergleich zum November des Vorjahres.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Westeuropa stieg im November 2016 um 5,4% an und Osteuropa verzeichnete ein Plus um 2,4%. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten sank im November 2016 um 9,6%, jenes in den Nahen und Mittleren Osten stieg um 16,9% an. Nach Nordamerika ging das Passagieraufkommen um 8,8% zurück, nach Afrika war das Passagieraufkommen mit minus 3,1% rückläufig.

Ein massives Passagierplus gab es im November 2016 für den Flughafen Malta mit einem Zuwachs um 22,4%, auch in Kosice gab es einen erfreulichen Anstieg um 9,0%.

Darstellung der Verkehrsergebnisse

Nach der Anteilsaufstockung der Flughafen Wien AG an Malta Airport Ende März 2016 wurde die Beteiligung im Konzernzwischenabschluss Q1/2016 der Flughafen-Wien-Gruppe vollkonsolidiert dargestellt. Daher werden seit Monat April 2016 auch die gesamten Verkehrsergebnisse für den Flughafen Wien und seine Auslandsbeteiligungen ausgewiesen. Die Verkehrsergebnisse für den Flughafen Wien entsprechen den Vergleichswerten der monatlichen Verkehrsveröffentlichungen bis einschließlich März 2016.

Flughafen Wien

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top