Erstellt am: 18.08.2017, Autor: js

Flughafen München setzt auf Klimaschutz

Eurowings Airbus A320 Take Off in München

Eurowings Airbus A320 Take Off in München (Foto: Flughafen München)

Bis 2030 will der Flughafen München erster klimaneutral betriebener Airport Deutschlands werden.

Unter dem Titel "Unser Klima, unser Beitrag" informiert der Flughafen München über seine Klimaschutzziele und die umfangreichen Maßnahmen zur Reduzierung seiner CO2-Emissionen. Der CO2-Ausstoß eines internationalen Flughafens entspricht dem einer kleinen Stadt. Die Broschüre erklärt, wie es durch kluges CO2-Management gelingen kann, die Emissionen immer weiter zu vermindern und vermeiden. Etwa, in dem der Airport den Anteil von Elektrofahrzeugen in seinem Fuhrpark immer weiter ausbaut – innerhalb von drei Jahren sollen mehr als 120 mit Benzin oder Diesel angetriebene Autos durch Elektromobile ersetzt werden.

Oder durch das hocheffiziente Blockheizkraftwerk (BHKW) des Flughafens, in dem jährlich rund 150 Millionen Kilowattstunden Strom sowie 75 Prozent der am Campus benötigten Heizwärme produziert werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Kraftwerken spart das flughafeneigene BHKW jährlich rund 46.000 Tonnen CO2 ein. Darüber hinaus informiert die Publikation auch über gemeinsame Anstrengungen von Flughafen, Airlines und Flugzeugherstellern, die vom Luftverkehr verursachten CO2-Emissionen weiter zu reduzieren.

Flughafen München

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top