Erstellt am: 02.08.2016, Autor: ps

Flughafen München mit neuem Passagierrekord

Flughafen Muenchen

Flughafen München (Foto: FMG)

Der Münchner Flughafen konnte zum Auftakt der bayerischen Sommerferien einen neuen Passagierrekord verzeichnen.

Von Freitag, den 29. Juli bis Sonntag, den 31. Juli 2016 starteten oder landeten rund 420.000 Fluggäste am Münchner Airport. Das waren knapp 10.000 Reisende mehr als am zweiten Wiesn Wochenende letzten Jahres, dem bisher aufkommensstärksten Wochenende in der Münchner Flughafenhistorie.

Wenn Bayern in die Sommerferien startet, herrscht am Flughafen München Hochbetrieb. Los gegangen ist es bereits am letzten Schultag, den 29. Juli 2016, mit der ersten großen Reisewelle. An diesem Tag standen 1134 Starts und Landungen auf dem Flugplan. Bis zum Ferienende am 12. September 2016 haben die Airlines insgesamt rund 50.000 Flüge angemeldet. Während der sechswöchigen Ferienzeit werden voraussichtlich sechs Millionen Passagiere das Münchner Luftverkehrsdrehkreuz nutzen.

Damit Reisende trotz des erhöhten Passagieraufkommens entspannt in ihren Urlaub starten können, empfiehlt die Flughafen München GmbH frühzeitig am Airport zu sein. Wer einen elektronischen Reisepass oder einen entsprechenden Personalausweis zur Nutzung von „EasyPass“ besitzt und mindestens 18 Jahre alt ist, hat die Möglichkeit die automatisierte Grenzkontrolle zu nutzen, um Wartezeiten zu verkürzen. Die „EasyPass“-Stationen befinden sich im Terminal 1, Modul C auf der Ebene 05 nach der Sicherheitskontrolle für alle Abflüge mit Gates im Modul C und im Terminal 2 ebenfalls nach der Sicherheitskontrolle Ebene 05 beim Zugang zu den H-Gates.

Fluggäste aus der Region können mögliche Wartezeiten bei der Gepäckaufgabe umgehen, indem sie den Vorabend-Check-In nutzen, der von einigen Airlines angeboten wird. Nähere Informationen dazu gibt es direkt bei der jeweiligen Fluggesellschaft oder über die telefonische Flugauskunft unter 089/975 00.

Der Münchner Airport bietet den Reisenden eine große Auswahl an attraktiven, sonnigen Zielen in aller Welt. Die meisten internationalen Starts ab München gehen in den Sommerferien zu klassischen Feriendestinationen in Südeuropa. Rund 2.500 Abflüge führen Richtung Italien, knapp 2.000 zu spanischen Zielen. Allein 494 Maschinen starten in München zur Urlauberhochburg Palma de Mallorca und 342 Flugzeuge nach Rom.

Über 900 Flüge gehen von München in die USA und nach Kanada. 199 Mal stehen die chinesischen Metropolen Hongkong, Peking und Shanghai auf dem Flugplan. Jeweils 46 Mal geht es nach Singapur, zu den indischen Städten Delhi und Mumbai sowie in die thailändische Hauptstadt Bangkok. 92 Maschinen heben in den Ferien in Richtung Tokio ab. Insgesamt 463 Flüge führen zu Ländern am Arabischen Golf.

Beim Parken am Münchner Flughafen kann man Geld sparen, wenn man seinen Stellplatz bereits daheim am Computer bucht. Bei diesen Online-Buchungen, die mindestens 24 Stunden vor dem Eintreffen am Flughafen vorgenommen werden müssen, sind die Parkgebühren deutlich günstiger. Ein weiterer Vorteil der Online-Buchung: Ein freier Platz im gebuchten Parkhaus ist dem Reisenden garantiert. Der Münchner Flughafen bietet in seinem Online-Angebot überdies ein „Bayern Ferien Special“ an, mit dem Reisende - je nach Verfügbarkeit - ihren Pkw bereits ab 79 Euro pro Woche terminalnah in den Parkhäusern abstellen können. Noch günstiger sind die Stellplätze auf dem Parkplatz P 41 Nord unweit des S-Bahn-Haltepunktes Besucherpark, die derzeit bereits ab 49 Euro pro Woche angeboten werden. Ein direkter Transfer zu den Terminals mit Bus Linie 635 oder der S-Bahn (alle 20 Minuten) ist für den Fahrer und alle Mitreisenden im Preis inbegriffen. Zur Online-Buchung gelangt man über folgenden Link: http://www.munich-airport.de/parken - hier finden Interessierte auch viele weitere Informationen rund um das Parken am Airport.

Wichtige Informationen über die aktuellen Flugzeiten und das Serviceangebot des Münchner Flughafens können Urlauber im Internet unter der Adresse www.munich-airport.de abrufen.

Flughafen München

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top