Erstellt am: 29.03.2016, Autor: js

Flughafen München mit 11.000 zusätzlichen Flügen

Flughafen Muenchen

Flughafen München (Foto: FMG)

Mit Beginn des neuen Sommerflugplans profitieren Passagiere am Münchner Airport von einer Vielzahl neuer attraktiver Verbindungen.

Für die Sommerperiode, die am kommenden Sonntag, den 27. März, startet und bis zum Samstag, 29. Oktober 2016, dauert, haben die Airlines über 242.000 Flüge zu 243 Zielen in 68 Ländern koordiniert. Das sind rund 11.000 angemeldete Starts und Landungen mehr als in der Sommerflugplanperiode des vergangenen Jahres. Neben 17 innerdeutschen Zielen und 175 Destinationen auf der Mittelstrecke werden auch 51 Langstreckenziele regelmäßig angeflogen.

Im Fernreiseverkehr erweitert sich das Streckennetz ab München nochmals beträchtlich: Lufthansa bietet neue Verbindungen nach Denver (ab Mitte Mai fünfmal wöchentlich) und Teheran (ab Anfang Juli dreimal pro Woche). Die amerikanische Fluggesellschaft Delta Air Lines fliegt ab Ende Mai täglich nach Detroit. Ab Anfang Juli startet die arabische Fluglinie Saudia ihre fünf wöchentlichen Verbindungen von München nach Riad und Jeddah. Bereits ihre dritte tägliche Frequenz hat Emirates auf der Strecke nach Dubai aufgenommen: Dieser dritte Umlauf, der bisher mit Maschinen vom Typ Boeing 777 durchgeführt wurde, wird ab 1. Juni auf den Airbus A380 umgestellt. Im Juni nimmt Condor vier neue Fernreiseziele ins Programm: Jeweils einmal wöchentlich geht es ins kanadische Halifax, in die kubanische Hauptstadt Havanna, nach Windhoek in Namibia sowie über Sansibar (Tansania) ins kenianische Mombasa.

Gleich 19 Ziele innerhalb Europas – darunter vor allem Destinationen in Italien, Portugal und Spanien – steuert die französisch-holländische Fluggesellschaft Transavia im neuen Sommerflugplan an. Um die im Durchschnitt rund 100 Abflüge pro Woche durchführen zu können, stationiert die Lowcost-Airline insgesamt vier Flugzeuge am Münchner Airport.

Die Fluggesellschaft bmi regional, die bereits zwei Maschinen in München einsetzt, stationiert ein zusätzliches Flugzeug am Airport: Jeweils sechsmal wöchentlich geht es in Kooperation mit Lufthansa ins schwedische Norrköping und nach Rostock. Jeweils zwölfmal pro Woche werden die Ziele Mailand/Bergamo und Southampton angeflogen. Die südenglische Küstenstadt Southampton wird darüber hinaus auch von flybe täglich bedient. Im Europaverkehr bietet auch Lufthansa ihren Gästen im Sommer neue Ziele an. Dreimal wöchentlich bedient die Kranichlinie Debrecen in Ungarn und viermal pro Woche fliegt die Airline nach Porto. Nach Rzeszów in Polen fliegt die Lufthansa einmal täglich. Erstmals können Fluggäste ab München in die libanesische Hauptstadt Beirut reisen, die von Germania zweimal pro Woche bedient wird. Icelandair stockt ihr Angebot nach Reykjavik um vier weitere wöchentliche Frequenzen auf insgesamt 11 Flüge pro Woche auf.

Flughafen München

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top