Erstellt am: 13.04.2010, Autor: psen

FAA will Frontier büssen

Frontier Airlines

Die Federal Aviation Administration will Frontier zu einer Strafe von US$380.000 wegen falschen Instruktionen an den Notausgängen verurteilen.
In einem Statement sagte die FAA, dass die Airline in den Jahren 2008 und 2009 die Passagierkabinen einiger ihrer Airbus A-318 und A-319 Maschinen rekonfiguriert hatte, es jedoch versäumt hatte, die Plakate mit den Instruktionen für die Notausgänge über den Flügeln auszuwechseln und die Flugzeuge dennoch in Betrieb nahm. Betroffen seien 900 Flüge gewesen, so die FAA.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top