Erstellt am: 02.11.2016, Autor: js

Fünf tägliche Emirates A380-Flüge nach Neuseeland

Emirates Airbus A380

Emirates Airlines Airbus A380 (Foto: Emirates Airlines)

Emiartes hat A380-Direktverbindung nach Auckland und erster A380-Liniendienst nach Christchurch erfolgreich aufgenommen.

Zweifacher Meilenstein für Emirates in Neuseeland: Die internationale Fluggesellschaft bietet ab sofort tägliche A380-Nonstopverbindungen vom Drehkreuz Dubai nach Auckland sowie mit einem Stopp nach Christchurch. Damit können Reisende ab der Schweiz bequem mit nur einem Zwischenstopp die Nord- und mit zwei Stopps die Südinsel des beliebten Reiseziels Down Under erreichen. Insgesamt bietet die Airline fünf tägliche A380-Flüge nach Neuseeland, darunter sind drei tägliche A380-Dienste von Dubai nach Auckland via Australien. Als einzige Airline bietet Emirates ganzjährig A380-Linienfüge von und nach Neuseeland.

Der erste A380-Linienflug nach Auckland mit rund 16 Stunden Flugdauer startete in Dubai am selben Morgen wie die neue A380-Verbindung nach Christchurch. Die Strecke nach Auckland wurde bislang mit Flugzeugen vom Typ Boeing 777-200LR bedient, während Christchurch mit Jets vom Typ Boeing 777-300ER angeflogen wurde. Christchurch wird bislang von keiner anderen Fluggesellschaft mit dem grössten Passagierflugzeug der Welt bedient. Der bisherige Zwischenhalt in Bangkok entfällt – es bleibt lediglich ein Stopp in Sydney, sodass sich die Reisezeit nach Christchurch in jeder Richtung um etwa zwei Stunden verkürzt.

Auf der Route nach und von Auckland konnte die Reisezeit mit der Einführung eines Nonstop-Fluges im März 2016 um fast drei Stunden pro Richtung verkürzt werden. Dieser Vorteil bleibt auch mit der Umstellung der Verbindung auf A380-Flüge erhalten. Reisende mit Emirates ab der Schweiz haben nun die bequeme Auswahlmöglichkeit zwischen nur einem Stopp in Dubai oder einer Unterbrechung der Reise in Bangkok in Südostasien oder Sydney, Melbourne oder Brisbane in Australien.

An Bord der A380 kommen Passagiere der First Class in den Genuss von komfortablen Privatsuiten sowie zwei grosszügigen Spa-Duschen. Darüber hinaus erleben Gäste der First Class und der Business Class die exklusive Bord-Lounge mit Bar als beliebten Treffpunkt über den Wolken. Premium-Passagiere können den kostenlosen Emirates-Chauffeur-Service, Zugang zu den Emirates-Lounges sowie Priority Check-ins in Anspruch nehmen. In allen Klassen geniessen Emirates-Gäste Gourmetmenüs, kostenloses WLAN sowie das in diesem Jahr erneut als „World’s Best Inflight Entertainment“ ausgezeichnete Unterhaltungsprogramm ice mit über 2.500 On-Demand-Kanälen. Passagiere reisen in der Economy Class mit bis zu 35 kg, in der Business Class mit 40 kg und in der First Class mit 50 kg Freigepäck.

Emirates Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top