Erstellt am: 07.12.2010, Autor: rk

Führungswechsel bei Cathay Pacific

CR Airbus, Cathay Airbus A340

Cathay Pacific Airways hat angekündigt, dass CEO Tony Tyler die Airline zum 31. März 2011 verlassen wird.

Tony Tyler wurde vom Board der International Air Transport Association IATA als Nachfolger des scheidenden Generaldirektors und CEO Giovanni Bisignani, vorgeschlagen. John Slosar, bisher Chief Operating Officer der Airline, tritt die Nachfolge von Tony Tyler als CEO an. Wer John Slosar als COO folgt, wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Cathay Pacific Chairman Christopher Pratt erklärte: „Wir gratulieren Tony Tyler, der vom IATA-Board für diese wichtige Position vorgeschlagen wurde. IATA kann sich glücklich schätzen, einen Mann seiner Erfahrung und seines Formats zu gewinnen. Tony Tyler arbeitet seit 32 Jahren für Cathay Pacific, davon 14 Jahre als Direktor und in den letzten drei Jahren als CEO, in denen er die Gesellschaft durch bewegte Zeiten führte. Er ist in der globalen Luftverkehrsindustrie bestens bekannt und respektiert und ein leidenschaftlicher Anwalt der Branche.“ In einer Botschaft an die Mitarbeiter erklärt Tony Tyler, mit dem sich abzeichnenden Erreichen der Altersgrenze sei die Aussicht auf ein weiteres Engagement in der Luftverkehrsindustrie eine Perspektive gewesen, die er nicht habe ablehnen können. Weiter führt er aus, dass die Freude auf die neue Herausforderung bei der IATA verbunden sei mit Traurigkeit, das Unternehmen und die Kollegen, mit denen er über 30 Jahre zusammengearbeitet habe, verlassen zu müssen. „Es wird sicher schmerzhaft sein, zu gehen. Aber ich weiß das Unternehmen in sehr guten Händen. John und ich haben in den vergangenen dramatischen drei Jahren Hand in Hand gearbeitet – vom Rekordjahr 2007 über die Einbrüche 2008/09 bis hin zum bemerkenswerten Comeback in 2010. Ich bin sicher, das Unternehmen wird unter seiner Führung noch größer und besser werden, mit der Unterstützung eines Teams, das einfach das Beste in der Branche ist.“ Im Hinblick auf die Übernahme der Aufgabe von Giovanni Bisignani bei der IATA sagte Tyler: „Ich fühle mich stolz und geehrt, von meinen Kollegen in der internationalen Airline-Industrie für diese Position ausgewählt worden zu sein. Es ist eine wichtige und verantwortungsvolle Tätigkeit, die Interessen von 230 Luftverkehrsgesellschaften aus 118 Ländern zu vertreten. Die IATA hat den Auftrag, diese zu führen, zu vertreten und ihnen zu dienen. Dafür stehe ich, indem ich diese Aufgabe übernehme.“

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top