Erstellt am: 02.12.2014, Autor: rk

Ex-Ferrari Chef wird VR Präsident von Alitalia

Airbus A319 Alitalia

Der kürzlich zurückgetretene Ferrari Boss Luca di Montezemolo wird Verwaltungsratspräsident bei der neu kapitalisierten Alitalia.

Vor gut zwei Wochen haben die EU-Wettbewerbshüter den Einstieg von Etihad Airways bei der angeschlagenen Alitalia genehmigt. Die Fluggesellschaft aus Doha wird 49 Prozent von Alitalia übernehmen und zusätzliches Kapital einschiessen. Der Verwaltungsrat hat letzte Woche den ex Ferrari Manager zum neuen Chef von Alitalia gewählt. Der 67 Jährige di Montezemolo soll die flügellahme Alitalia nun wieder auf Vordermann bringen. Da wartet ein steiniger Weg auf ihn, dabei kann er jedoch auf einen finanziell starken Partner setzen, Etihad Airways wird alles daran setzten, dass die Alitalia endlich wieder auf Vordermann gebracht werden kann. Etihad Chef James Hogan nimmt als Vize Präsident im Verwaltungsrat der Alitalia Einsitz. Die täglichen Geschäfte der Fluggesellschaft soll Silvano Cassano führen, ehemaliger Chef von Benetton. Er gilt als Vertrauter von Hogan, beide hatten zusammen beim Autoverleiher Hertz gearbeitet.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top