Erstellt am: 27.05.2013, Autor: rk

Eurofighter fangen Boeing 777 von PIA ab

PIA, Boeing 777

Am Freitag, dem 24. Mai 2013, musste eine Boeing 777-300ER von Pakistan International Airlines über Grossbritannien durch zwei Eurofighter Typhoon Kampfjets abgefangen und nach London Stansted begleitet werden.

Das zweimotorige Verkehrsflugzeug von PIA befand sich im Sinkflug auf den Flughafen Manchester als ein Zwischenfall mit zwei streitenden Männern an Bord der Maschine eskalierte. Warum es zu dem Streit kam ist unklar und Bestandteil einer Untersuchung. Die Piloten sahen sich jedoch veranlasst, via Transponder mit dem Code 7700 einen Notfall zu signalisieren, daraufhin wurde die vom pakistanischen Lahore herkommende Maschine durch zwei Eurofighter Typhoon der Royal Air Force abgefangen und sicherheitshalber nach London Stansted begleitet.
 
Die mit 297 Passagieren besetzte Boeing 777-300ER wurde nach der Landung in London Stansted an einen gesicherten Standplatz abseits des Flughafenterminals eingewiesen, hier konnten die Passagiere das Flugzeug über normale Fluggasttreppen verlassen. Die beiden männlichen Streithähne wurden durch die Polizei verhaftet.
 
Die Boeing 777-300ER musste anschliessend von Sicherheitsleuten nach Bomben abgesucht werden, dabei konnte jedoch nichts verdächtiges gefunden werden.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: 100ster Airbus A380 ausgeliefert. Dänemark sucht neuen Fighter, im Rennen sind die Super Hornet, der Eurofighter, der Gripen und die Lightning II. A320neo Familie sammelte bereits mehr als 2000 Bestellungen. Boeing 787 Dreamliner seit mehr als zwei Monaten am Boden.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top