Erstellt am: 14.10.2016, Autor: js

EuroAirport mit Ausblick auf den Winterflugplan

Euroairport

Euroairport (Foto: Euroairport)

Mit der Umstellung auf die Winterzeit tritt der neue Winterflugplan vom 30. Oktober 2016 bis 25. März 2017 am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg in Kraft und bringt einige Neuigkeiten im Flugangebot.

Im Winter neu: Boa Vista und Sal (Kapverdische Inseln) mit TUIfly (je 1x/Woche), Funchal (Madeira) mit easyJet (1x/Woche) und mit TUIfly (1x/Woche) und Pisa (Toskana) mit easyJet (3x/Woche). Sofia (Hauptstadt Bulgariens, 2x/Woche) wird erstmalig von Wizzair bedient. Vueling bietet weiterhin (5x/Woche) Flüge nach Barcelona und damit ideale Umsteigeverbindungen nach Spanien, Portugal und das nördliche Afrika an. Die zur Lufthansa-Gruppe gehörende Eurowings baut ab dem kommenden Winterflugplan das Sitzplatzangebot auf den Flügen zu ihrem Drehkreuz nach Düsseldorf aus, und setzt auf dieser Strecke vermehrt moderne Airbus A319/320 (bis zu 156 Sitzplätzen) anstelle der bisherigen Bombardier CRJ 900 (83 Sitze) ein.

Im Ferienverkehr gibt es weiterhin eine große Auswahl an Winter-Sonnendestinationen: wöchentliche Abflüge nach Ägypten (Hurghada), nach Spanien (Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Palma de Mallorca, Teneriffa), nach Sizilien (Catania) und in die Türkei (Antalya, Izmir).

Zusammengefasst bieten in diesem Winter ab dem EuroAirport 20 Fluggesellschaften mehr als 500 Abflüge pro Woche zu 76 Flughäfen als Direktverbindungen im Linienverkehr an.

Ausblick auf den Sommer 2017: Eurowings nach Palma de Mallorca (4x/Woche ab Juli 2017), Skywork Airlines nach Jersey und Sylt (je 1X/Woche ab Juni 2017).

EuroAirport

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top