Erstellt am: 18.11.2013, Autor: rk

Etihad steigt bei Darwin ein

Darwin, Saab 2000

Etihad Airways hat sich bei der Schweizer Regionalgesellschaft Darwin eingekauft. Die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi hat sich 33 Prozent des Aktienkapitals der Regionalairline aus Lugano gesichert.

Darwin soll als neue Marke Etihad Regional positioniert werden. Mit diesem Schritt kauft sich die rasch wachsende Fluggesellschaft aus Abu Dhabi in den Schweizer Markt ein und könnte eine weitere Konkurrentin zur Lufthansa Tochter Swiss werden. Etihad Regional könnte sogar als ernstzunehmende Marke in Europa etabliert werden, um Passagiere von kleineren Flughäfen an ihr Streckennetz nach Asien, Australien und Afrika anzubinden. Den Auftakt dieser Zusammenarbeit wird eine tägliche Etihad Verbindung von Zürich nach Abu Dhabi sein, die ab dem Juni 2014 eingeführt wird. Seit geraumer Zeit verkehrt Etihad bereits von Genf zu ihrem Verkehrsdrehkreuz nach Abu Dhabi.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top