Erstellt am: 09.02.2017, Autor: js

Etihad mit solidem Wachstum

Airbus A380 Etihad Airways

Airbus A380 Etihad Airways (Foto: Airbus)

Etihad Airways hat mit 2016 ein weiteres Jahr anhaltenden Wachstums abgeschlossen. Erreicht wurde dies dank neuer Flugzeuge, zusätzlicher Frequenzen und der Einführung weiterer Produkte von Weltklasse. 

Die Fluggesellschaft hat im vergangenen Jahr 18,5 Millionen Fluggäste transportiert; das ist gegenüber 2015 ein Plus um sechs Prozent.

Die Fluggesellschaft war außerdem Teil der Entwicklung der Etihad Aviation Group, ein breiter aufgestelltes Luftfahrt- und Tourismusunternehmen, das nun auch Etihad Airways Engineering, Airline Equity Partners, Etihad Airport Services und die Hala Group umfasst. Die Gründung der Etihad Aviation Group wurde im Mai 2016 verkündet.

Im Laufe des Jahres hat Etihad Airways mehr als 109.000 Passagier- und Frachtflüge durchgeführt, bei denen etwa 446 Millionen Kilometer zurückgelegt und 112 Destinationen angeflogen wurden. Die Kapazität, gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASKM), stieg um neun Prozent und das Fluggastaufkommen, gemessen an den verkauften Sitzplatzkilometern (RPKM), stieg um acht Prozent. Die Durchschnittsauslastung lag stabil bei 79 Prozent.

Die Flotte von Etihad Airways besteht aus 119 Flugzeugen und ist mit einem Durchschnittsalter von 6 Jahren eine der jüngsten und umweltfreundlichsten der ganzen Branche. Im Laufe des Jahres nahm die Fluggesellschaft zehn neue Flugzeuge in Empfang: drei Airbus A380, fünf Boeing 787 und zwei Frachtflugzeuge vom Typ Boeing 777-200. Zwölf weitere Flugzeuge sollen 2017 geliefert werden: neun Boeing 787, zwei Airbus A380 und ein A330-200 Frachtflugzeug. Etihad hat den besten Bonitätswert in der ganzen Luftfahrtindustrie (A von Fitch) – ein deutliches Zeichen für die Stärke ihres erfolgreichen Geschäftsmodells, das in der internationalen Finanzwelt weithin Anerkennung erfährt.

Dazu James Hogan, President und Chief Executive Officer der Etihad Aviation Group (EAG): „2016 hat uns nachhaltiges Wachstum in einem hart umkämpften Geschäftsumfeld beschert. Hier zeigen die herausragenden Produkte und Dienstleistungen von Etihad Airways ihren wahren Wert. Außerdem kommt hier die Stärke des EAG-Geschäftsmodells durch die Vielfalt der beteiligten Unternehmen, die kostengünstigen Synergien und die globale Risikoverteilung zu Tragen. Vor allem konnten wir 2016 unsere neue Group-Struktur einführen, mit der sich das Unternehmen für langfristiges Wachstum und Weiterentwicklung positioniert.“

2016 hat Etihad Airways Venedig, Rabat in Marokko und Sabiha Gökçen in der Türkei als neue Destinationen in ihren Flugplan aufgenommen. Der Airbus A380 bedient seit vergangenem Jahr Mumbai und Melbourne, und der Boeing 787 Dreamliner wurde auf neuen Strecken eingesetzt, unter anderem von und nach Perth, Shanghai, Johannesburg und Düsseldorf. Die Fluggesellschaft hat eine fünfte tägliche Verbindung nach Doha und je eine zusätzliche tägliche Verbindung nach Kairo und nach Kozhikode hinzugefügt sowie nach Dammam, Manila und Teheran die Frequenzen erhöht.

Etihad Airways hat mehr als 76 Prozent aller Fluggäste befördert, die 2016 von und nach Abu Dhabi International Airport reisten. Rechnet man die Equity-Partner der Fluggesellschaft hinzu, die ebenfalls Flüge in die Hauptstadt der VAE abwickeln, erhöht sich die Gesamtsumme auf 86 Prozent des Personenverkehrs am Flughafen von Abu Dhabi.

Die Codeshare- und Equity-Partnerschaften der Fluggesellschaft brachten 5,5 Millionen Fluggäste zu Flügen mit Etihad Airways – ein Anstieg von neun Prozent gegenüber fünf Millionen Passagieren im Jahr 2015.

Die Fluggesellschaft ist neue Codeshare-Vereinbarungen mit Avianca Colombia, Avianca Brasil, Kulula, Precision Air und Montenegro Airlines eingegangen. Die bereits bestehenden Codeshare-Vereinbarungen von Etihad mit airberlin, Alitalia, Brussels Airlines, Flynas, Jet Airways, Malaysia Airlines, Hong Kong Airlines und Virgin Australia wurden signifikant erweitert. Etihad Airways hat außerdem neue Interline-Vereinbarungen mit Lufthansa, Pegasus, Malindo und LATAM auf den Weg gebracht. Damit bietet die Fluggesellschaft nun durch ihre 188 Interline- und 53 Codeshare-Partnerschaften ein kombiniertes Fluggast- und Frachtnetzwerk mit fast 600 Destinationen an.

Das Equity-Partner-Netzwerk von Etihad Airways, dem airberlin, Air Serbia, Air Seychelles, Alitalia, Jet Airways, Virgin Australia und Etihad Regional angehören, stellt die siebtgrößte globale Gruppe von Fluggesellschaften dar. Im Jahr 2016 beförderte die kombinierte Flotte von 705 Flugzeugen insgesamt 126,6 Millionen Fluggäste.

Im November veranstaltete Etihad Airways Engineering an ihrem hochmodernen Standort in Abu Dhabi eine rekordverdächtige Woche voll intensiver Wartungsmaßnahmen. Ein 3.000 Mann starkes Team arbeitete an Flugzeugen von sechs der sieben Partnerfluggesellschaften.

2016 beförderte Etihad Cargo Frachtgüter mit einem Gewicht von 592.700 Tonnen, ein ähnlicher Wert wie im Vorjahr. Etihad Cargo erweiterte ihre Frachtdienste auf mehrere neue Märkte, darunter Columbus Rickenbacker, Ohio (USA), London Stansted und East Midlands, Kopenhagen, Brüssel, Addis Abeba, Casablanca, Colombo, Muskat sowie Zhengzhou. Damit erhöht sich die Zahl der reinen Fracht-Destinationen auf 15.

Im Bereich Kundenbindungsprogramme konnte mit über 3 Millionen neuen Mitgliedern bei Etihad Guest, MilleMiglia (Alitalia), topbonus (airberlin) und JetPrivilege ein starkes Wachstum erzielt werden. Durch die Programme erhalten nun nahezu 20 Millionen Mitglieder attraktive Vorteile.

Die Etihad Aviation Group verzeichnete am 31. Dezember 2016 26.635 Mitarbeiter, die 150 Nationalitäten angehören. Für die Fluggesellschaft war das Emiratisation Programme auch 2016 eine ihrer Prioritäten: Im November feierten 310 zukünftige Führungskräfte den Abschluss des Future Leaders-Programms – ein deutlicher Beweis dafür, wie viel das Unternehmen in seine Mitarbeiter investiert.

Derzeit arbeiten bei Etihad mehr als 3.000 Emirati – davon sind 52 Prozent Frauen, darunter Ingenieurinnen und Pilotinnen.

Dazu James Hogan: „Auch 2017 wird eine Herausforderung für uns werden. Wir werden weiterhin auf umsichtige und effiziente Weise expandieren und dabei auf das wirtschaftliche Umfeld Rücksicht nehmen. Wir bleiben optimistisch und sind überzeugt davon, dass unser robustes Geschäftsmodell funktioniert und sich vor allem auch langfristig als erfolgreich erweisen wird.“

2016 war ein Jahr voll beeindruckender Auszeichnungen für Etihad Airways – der Höhepunkt war das Skytrax Certified 5-Star Airline Rating, die gefragteste Auszeichnung für Qualität in der ganzen Branche. Etihad wurde außerdem bei den World Travel Awards zum achten Mal in Folge als „World’s Leading Airline“ ausgezeichnet und erhielt den begehrten Crystal Cabin Award für das Produktdesign der First Class in der Boeing 787. Im letzten Jahr feierte Etihad Guest sein 10-jähriges Jubiläum und erreichte 4,7 Millionen Mitglieder.

Etihad

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top