Erstellt am: 05.06.2014, Autor: rk

Etihad erweitert Codeshare mit Jet Airways

Etihad

Etihad Airways erweitert ihre Codeshare Abkommen mit Jet Airways. Dadurch bieten die beiden Fluggesellschaften ihren Fluggästen nun deutlich mehr Verbindungen innerhalb der beiden Netzwerke an.

Die beiden Airlines haben die behördliche Genehmigung für 43 weitere Codeshare-Strecken erhalten. Das bringt die Gesamtzahl der im Rahmen der Codeshare-Vereinbarung gemeinsam bedienten Linioen auf nunmehr 71. Im Zuge dieser Ausweitung bietet Etihad Airways erstmals auch Inlandsflüge in Indien unter dem EY-Code der Airline an. So gilt die Codeshare-Vereinbarung jetzt auch für 31 Jet Airways Verbindungen von den Drehkreuzen Mumbai, Delhi, Chennai und Bangalore zu den regionalen Zentren Ahmedabad, Amritsar, Goa, Hyderabad, Jaipur, Kochi, Kalkutta, Lakhnau, Mangalore, Patna, Thiruvananthapuram und Vadodara.

Die Erweiterung des Codeshare Abkommens umfasst nun auch die internationalen Verbindungen von Jet Airways von Mumbai und Delhi zu den asiatischen Tourismus- und Wirtschaftszentren Singapur, Hongkong und Bangkok. Auch die Flüge zwischen Chennai und Abu Dhabi beziehungsweis Singapur sind durch die Vereinbarung abgedeckt.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Boeing meldet starke Zahlen. Airbus mit neuem Auslieferungsrekord. CSeries erfährt weitere Verzögerung. Rafale wird noch leistungsfähiger. Indien lässt Airbus A380 zu.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top