Erstellt am: 18.11.2014, Autor: bgro

Etihad darf bei Alitalia an Bord gehen

Alitalia

Die EU Wettbewerbskommission hat den Einstieg von Etihad Airways bei Alitalia genehmigt.

Etihad Airways darf unter kleinen Auflagen einen Anteil von 49 Prozent bei der angeschlagenen Alitalia übernehmen. Bei Alitalia will Etihad nun 1,75 Milliarden Euro investieren. Der finanzielle Einstieg umfasst auch eine Abschreibung von 598 Millionen Euro auf dem Schuldenberg von Alitalia. Mit der massiven Finanzhilfe aus Abu Dhabi geht bei Alitalia auch eine Kapitalerhöhung von 300 Millionen Euro einher.
 
Als Auflage müssen die beiden Airlines auf ein paar Slots auf dem Alitalia Hauptflughafen Rom verzichten. Die beiden Fluggesellschaften haben sich bereit erklärt, Slots auf der Strecke Rom–Belgrad aufzugeben. Die Direktverbindungen zwischen den beiden Hauptstädten werden bislang nur von Alitalia und der Etihad-Beteiligung Air Serbia angeboten. Es drohe ein Monopol, was die Ticketpreise verteuern könnte, so befürchten die EU Wettbewerbshüter.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Airbus A320neo abgehoben. CSeries wieder im Flugtestprogramm. General Aviation Absatz erholt sich. Airbus A350 ist zugelassen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top