Erstellt am: 18.08.2014, Autor: rk

Etihad baut globales Streckennetz weiter aus

Etihad, Boeing 777-300ER

Etihad Airways nimmt in der ersten Jahreshälfte 2015 sechs neue Strecken in ihren Flugplan auf und bietet damit ihren Kunden weltweit noch mehr Auswahl und bessere Anschlussmöglichkeiten an.

Die europäischen Hauptstädte Madrid (Spanien) und Edinburgh (Schottland) werden ab nächstem Jahr täglich angeflogen. Auch die historische indische Provinzhauptstadt Kalkutta und das ugandische Entebbe, eines der wichtigsten Geschäfts- und Regierungszentren Ostafrikas, werden ab 2015 im Flugplan von Etihad Airways angeboten.
Darüber hinaus bietet die Airline vier wöchentliche Flüge nach Hongkong an, eine Destination, die als erstklassiger Tourismus- und Geschäftsknotenpunkt gilt. Dreimal pro Woche fliegt die Fluggesellschaft ab 2015 zudem auch Algier an. Die pulsierende Metropole ist die größte Stadt Algeriens und die Hauptstadt des Landes.
Die bereits bestehende, tägliche Etihad Airways Verbindung nach Brisbane, die derzeit über Singapur führt, wird ab Juni 2015 als Direktflug angeboten und ist damit die erste Nonstop-Verbindung zwischen Abu Dhabi und der australischen Großstadt. Auf der Strecke wird eine Boeing 787-9 Dreamliner mit Drei-Klassen-Einteilung eingesetzt – ausgestattet mit der neuen Etihad First Suite, dem Business Studio und dem Economy Smart Seat.
Als weitere Service-Upgrades werden ab Juni 2015 die täglichen Flüge nach Singapur mit einem Airbus A330-300 mit drei Klassen durchgeführt, während auf den Tagesflügen nach Moskau eine ebenfalls mit drei Klassen ausgestattete Boeing 787-9 Dreamliner zum Einsatz kommt. Damit werden auf beiden bestehenden Strecken erstmals die neuen First Class Kabinen angeboten.
Im Rahmen der Streckenausweitung in der ersten Jahreshälfte 2015 werden die globalen Passagier- und Cargo-Destinationen von Etihad Airways auf 107 ansteigen. Diese Zahl beinhaltet auch die fünf neuen Strecken nach Medina, Jaipur, Zürich, Los Angeles und Jerewan, die bereits dieses Jahr ins Programm aufgenommen wurden, sowie die für die zweite Hälfte 2014 geplanten Verbindungen nach Perth, Rom, Phuket und Dallas.
Auch in der ersten Jahreshälfte 2015 wird Etihad Airways weiter auf bestehenden Strecken die Frequenzen steigern, um Reisenden noch mehr Auswahl zu bieten. So ist vorgesehen, in wichtigen Märkten wie Nordamerika, dem Nahen Osten und dem indischen Subkontinent das Streckennetz weiter auszubauen.
Auch der kontinuierliche Ausbau der Etihad Airways Flotte geht weiter. So wird die Airline in der ersten Hälfte des nächsten Jahres planmäßig neun neue Flugzeuge erhalten, darunter drei Airbus A380, drei Boeing 787-9 Dreamliner und drei Flugzeuge der A320 Familie. Etihad Airways verfügt derzeit über mehr als 100 Flugzeuge. 210 weitere wurden verbindlich bestellt, und für 81 bestehen Optionen und Kaufrechte.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: A380 fliegt nach Indien. CSeries Flugtestprogramm unterbrochen. A350-900 Testflotte ist komplett. EBACE 2014 lockte viele Besucher an. Schweiz lehnt neues Kampfflugzeug ab.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top