Erstellt am: 20.01.2015, Autor: ps

Etihad Airways steht zu Darwin

Etihad Regional Saab 2000

Etihad Regional Saab 2000 (Foto: Darwin Airlines)

Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, dementierte heute die Meldung europäischer Medien, wonach die Partnerschaft mit der Schweizer Fluggesellschaft Darwin Airline in Gefahr sei.

Der Präsident und Chief Executive Officer von Etihad Airways, James Hogan, bekräftigte das Vertrauen seines Unternehmens in Darwin Airline, die als Etihad Regional im Rahmen einer Markenpartnerschaft operiert. Herr Hogan sagte, Etihad Airways verfolge weiterhin das Ziel des Erwerbs von 33,3 Prozent an Darwin Airline und arbeitete nach wie vor mit den schweizerischen Aufsichtsbehörden zusammen, um diese Minderheitsbeteiligung umzusetzen. Er bestätigte auch, dass die Gesellschaft weiterhin unter dem Namen Etihad Regional weiterfliegen würde, und dass die Schweiz mit ihren täglichen Verbindungen jeweils ab Genf und ab Zürich ans Drehkreuz Abu Dhabi weiterhin ein wichtiger europäischer Markt für Etihad Airways sei.

"Der Verwaltungsrat von Darwin Airline werde über die beste Vorgehensweise im Sinne von Darwin Airline entscheiden", sagte Hogan.

"Unser Engagement für die Zusammenarbeit mit Darwin bleibt weiterhin stark und wird nicht durch das aggressive Verhalten von Mitbewerbern gefährdet werden", sagte er.

"Etihad Airways hält an dem Dialog mit den Schweizer Behörden fest und ist zuversichtlich, in den kommenden Wochen zu einem positiven Abschluss zu kommen."

Etihad Airways

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top