Erstellt am: 14.03.2018, Autor: ps

Etihad öffnet Flugschule für Externe

Etihad Airways Boeing 787 Dreamliner

Etihad Aviation Training macht ihre Dienstleistungen erstmals auch externen Kunden zugänglich.

Der Betrieb für Luftverkehrsausbildung wurde mit dem Ziel neu aufgelegt, eines der umfassendsten Luftfahrtausbildungszentren auf der ganzen Welt zu werden. Etihad Aviation Training, früher bekannt als Etihad Flight College, ist ein Unternehmen der Etihad Aviation Group und verfügt über zwei Standorte im Emirat Abu Dhabi. Als marktorientiertes Unternehmen ist es offen für externe Kunden und liefert die bereits in den bisherigen Etihad-Schulungsdienstleistungen etablierten Betriebs- und Sicherheitsstandards. Es gebe ein globales Publikum für hervorragende Trainingsleistungen. Tony Douglas, Group Chief Executive Officer der Etihad Aviation Group: "Das Wachstum des Unternehmens wird sich in der Expansion des globalen Trainingsmarktes widerspiegeln. Wir sind begeistert von unserem wachsenden Portfolio an Programmen und Produkten. Diese Dienstleistungen sind für Etihad Airways sowie nun erstmals auch für externe Kunden zugänglich."

Flugsimulatoren für A350 und B787 – Personal am Flugzeug

Etihad Aviation Training bietet eine breite Palette an Trainingsleistungen an, darunter Airline-Training, Musterflugberechtigung, Sicherheitstraining für Flugbegleiter, Ausbildertraining und Kadettenprogramme sowie Flugzeugwartungstraining. Dies macht es zu einer der größten Trainingseinrichtungen im Nahen Osten.

Zehn Full-Flight-Simulatoren sind derzeit im Einsatz, zwei weitere Geräte werden noch in diesem Jahr in Betrieb genommen, darunter der erste Airbus A350-900 und eine dritte Boeing 787-9. Etihad Aviation Training bedient damit den weltweit steigenden Bedarf an Schulungen, insbesondere aus den GCC-Staaten, Europa, dem indischen Subkontinent, Afrika und Südostasien.

"Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, unsere Aktivitäten zu erweitern. Der Relaunch des Zentrums bietet uns hierfür die perfekte Plattform", sagt Kapitän Paolo La Cava, Director Etihad Aviation Training. "Durch die Erweiterung und Neuentwicklung unserer Einrichtungen innerhalb der Vereinigten Arabischen Emirate können wir unseren Kunden eine One-Stop-Lösung bieten – von einzelnen Piloten bis hin zu globalen Fluggesellschaften. Ich bin zuversichtlich, dass wir zu einem weltweit anerkannten Ausbildungszentrum für Luftfahrt werden."

Hunderte Nachwuchspiloten fertig – MPL und ATPL im Portfolio

Die Pakete des Etihad Aviation Training werden durch die Multi-Crew Pilot Licence (MPL) und Airline Transport Pilot License (ATPL) Programme ergänzt, die von der etablierten Flugtraining Organisation des Unternehmens mit Sitz in Al Ain erbracht werden. Besonders stolz ist die Organisation auf den Erfolg des National Cadet Pilot Training Programms der VAE, das bis heute 231 Staatsangehörige der Vereinigten Arabischen Emirate ausgebildet hat, von denen 91 zur aktiven Flugbesatzung von Etihad Airways gehören. Weitere 200 Kadetten werden das Programm zwischen 2018 und 2022 fortführen.

Etihad Airways

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top