Erstellt am: 24.10.2010, Autor: rk

Erster Korean Airbus A380 endmontiert

CR Airbus, Korean Air Airbus A380, MSN035

Der erste A380 für Korean Air konnte im Airbus Werk Toulouse kürzlich die Endmontagehalle verlassen und auf die Flightline gezogen werden.

Korean Air hat bei Airbus zehn Superjumbos bestellt und wird die erste Maschine im Mai 2011 übernehmen können. Momentan befinden sich vier ihrer A380 in unterschiedlichen Fertigungsstadien in der Endproduktion. Die nächsten drei Superjumbos werden im Juni, Juli und August an Korean gehen, die fünfte Maschine kann von Korean auch noch im 2011 erwartet werden und die restlichen fünf A380 werden zwischen 2012 und 2014 an den Flag Carrier Südkoreas ausgeliefert. MSN035, der erste Superjumbo für Korean Air, wird wahrscheinlich noch im Oktober zum Jungfernflug abheben und anschliessend nach Hamburg zum Einbau der Inneneinrichtung und der Endlackierung überflogen. Korean plant für die ersten vier Superjumbos 120 Piloten umzuschulen, die ersten Umschulungen sind bei Airbus in Toulouse geplant. Die Fluggesellschaft Südkoreas hat neben 10 A380 auch fünf Boeing 747-8I International bestellt.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Luftverkehr erholt sich. Innovative Kleinjets mit einem Triebwerk. Kampfflugzeugkauf wird verschoben.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top