Erstellt am: 07.06.2009, Autor: rk

Erste Opfer des Airbus A330 Absturzes geborgen

Foto Luftwaffe Brasilien, Suchschiffe im Südatlantik

Gestern hat eine Einheit der brasilianischen Marine einen Sitz der verunglückten Air France Maschine und zwei Opfer aus den Fluten des Südatlantiks geborgen.

Am Samstagmorgen, dem 6. Juni 2009, hat die brasilianische Marine die ersten Leichen aus der Air France Unglücksmaschine entdeckt und geborgen. Die Fundstelle liege etwa 1200 Kilometer nordöstlich der brasilianischen Festlandküste, berichtete ein Sprecher der brasilianischen Marine. Neben den beiden Opfern konnte auch ein Flugzeugsitz aus dem Meer gefischt werden, der Sitz konnte mittels der Seriennummer identifiziert werden, jetzt muss der Hersteller nur noch bestätigen, dass er zu dem vermissten Airbus gehört. Die Fundstücke und die beiden Opfer wurden auf die Atlantikinsel Fernando de Noronha überflogen.
 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top