Erstellt am: 27.03.2018, Autor: ps

Erste Boeing 787-10 ausgeliefert

Boeing 787-10 Dreamliner SIA

Boeing 787-10 Dreamliner Singapore Airlines (Foto: Boeing)

Singapore Airlines (SIA) konnte am 25. März 2018 die erste Boeing 787-10 übernehmen, der grösste Dreamliner wurde der Airline im Boeing Werk Charleston übergeben.

Singapore Airlines hat insgesamt neunundvierzig Boeing 787-10 gekauft, SIA und ihre Tochterunternehmen betreiben nun alle drei Dreamliner Varianten. SIA will den längsten Dreamliner ab Mai für Langstreckenflüge bis zu acht Stunden Dauer einsetzen. Die ersten Linienflüge sind für die Schulung der Besatzungen nach Bangkok und Kuala Lumpur geplant. Regulär werden dann ab Mai Langstreckenziele nach Osaka und Perth angesteuert. Die Boeing 787-10 von Singapore Airlines ist mit 337 Sitzen bestuhlt, davon 36 in der Business Klasse und 301 in der Economy Klasse.

Die Jets aus der Boeing 787 Dreamliner Familie sind hoch-effiziente Flugzeuge mit einem hohen Maß an Passagierkomfort. Die 787-10, eine gestreckte Version der 787-9, stimmt zu mehr als 95 Prozent mit dieser überein und bietet gleichzeitig mehr Sitzplätze an sowie eine höhere Frachtkapazität. Die Boeing 787-10 setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Treibstoffeffizienz und Wirtschaftlichkeit, mit 25 Prozent weniger Treibstoffverbrauch und Emissionen pro Sitz als die Flugzeuge, die sie ersetzt. Die Reichweite des Flugzeugs beträgt bei einer typischen Zwei-Klassen-Konfiguration mit 330 Passagieren 11.910 Kilometer.

Bisher hat Boeing für die 787-10 mehr als 170 Bestellungen von neun Kunden aus der ganzen Welt erhalten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top