Erstellt am: 28.09.2017, Autor: ps

Emirates wird ausgezeichnet

Emirates Airbus A380

Emirates Airbus A380 (Foto: Airbus)

Die Golf Airline Emirates wurde bei den APEX Passenger Choice Awards 2017 für weltbestes Bordunterhaltungsprogramm ausgezeichnet.

Dreifache Auszeichnung für Emirates: Bei der Verleihung der diesjährigen Passenger Choice Awards der „Airline Passenger Experience Association“ (APEX) in Long Beach, Kalifornien, erhielt die Fluggesellschaft am Montag Awards in den Kategorien „Best Entertainment“ und „Best Original Video“. Sir Tim Clark, President Emirates Airline, wurde mit dem „CEO Lifetime Achievement Award“ geehrt.

Den Preis „Best Original Video“ sicherte sich Emirates für sein „Welcome to ice“-Produktvideo. Zudem erhielt die Fluggesellschaft in der Kategorie „Global Airline“ die maximalen fünf Sterne im „Official Airline Rating“ – dem ersten Bewertungsprogramm für Fluggesellschaften, das ausschliesslich auf verifiziertem Passagierfeedback beruht.

Emirates setzt mit seinem Bordunterhaltungsprogramm ice seit der Einführung im Jahr 2003 kontinuierlich den Branchenmassstab und war die erste Airline, die vor 25 Jahren individuelle Bildschirme an allen Plätzen in allen Klassen flottenweit eingeführt hat. Aktuell bietet ice mehr als 2.500 individuell verfügbare Kanäle, auf denen die aktuellsten Blockbuster und Filmklassiker, mehrere Staffeln beliebter TV-Serien, Live-TV, Kinderkanäle, eine umfangreiche Musikbibliothek sowie über 100 Computerspiele zu finden sind. Im vergangenen Jahr wurde das Unterhaltungsangebot um zehn Prozent erweitert, um Kunden noch mehr Auswahlmöglichkeiten zu bieten.

Emirates investiert kontinuierlich in die Konnektivität an Bord: Aktuell verfügen 138 Flugzeuge über Live-TV, darunter 18 Jets des Typs A380. Kostenfreies WLAN ist aktuell bei 90 Prozent der Flotte verfügbar, jeden Monat werden weitere Flugzeuge mit der Technik ausgestattet. Emirates bietet seinen Kunden in allen Klassen 20 MB kostenfreies WLAN – ein Service, den mehr als 800.000 Passagiere monatlich nutzen, um auch an Bord in Verbindung zu bleiben. Mitglieder des Emirates-Vielfliegerprogramms Skywards geniessen bei der WLAN-Nutzung je nach Status und Reiseklasse zusätzliche Vorteile.

Sir Tim Clark, der im Jahr 1985 als „Head of Airline Planning“ zum Gründungsteam von Emirates kam und die Fluggesellschaft seitdem zur grössten internationalen Airline der Welt mit einzigartigem Serviceerlebnis sowohl in der Luft als auch am Boden gemacht hat, erhielt für seine grossen Verdienste in der Luftfahrtindustrie in den vergangenen 45 Jahren den begehrten „CEO Lifetime Achievement Award“. Die Auszeichnung ist grossen Branchenpersönlichkeiten vorbehalten, die ihr Leben der Verbesserung des Kundenerlebnisses mit langfristigem Engagement und Hingabe widmen.

Die Passenger Choice Awards, die von der „Airline Passenger Experience Association“ (APEX) ausgerichtet werden, laden Reisende auf der ganzen Welt dazu ein, ihre Flugerlebnisse zu bewerten. Mehr als 500.000 bewertete Flüge zwischen dem 24. Oktober 2016 und dem 31. Juli 2017 wurden bei den diesjährigen Awards berücksichtigt.

Emirates

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top