Erstellt am: 22.12.2015, Autor: ps

Emirates weitet A380 Streckennetz aus

Emirates Airbus A380

Airbus A380 Emirates Airlines (Foto: Emirates Airlines)

Emirates Airlines kündigt für das nächste Jahr eine deutliche Ausweitung des A380 Streckennetzes an.

Emirates betreibt momentan einundsiebzig A380 und ist damit mit grossem Abstand zu Singapore Airlines der grösste Betreiber des weltweit grössten Verkehrsflugzeuges. Die Fluggesellschaft aus Dubai hat bei Airbus insgesamt 140 A380 bestellt und bildet damit die Stütze beim A380 Programm.

Emirates setzt seinen A380-Expansionskurs fort und wird 2016 das Flaggschiff auf zusätzlichen Strecken innerhalb des globalen Streckennetzes einsetzen und somit noch mehr Passagieren das einzigartige Flugerlebnis an Bord des Emirates Airbus A380 bieten.

Als erste und bislang einzige Fluggesellschaft wird Emirates ab dem 27. März 2016 Birmingham (BHX), sowie ab dem 1. Mai 2016 jeweils Prag (PRG) und Taipeh (TPE) täglich mit einem A380-Liniendienst ab Dubai bedienen. Zusätzlich bekommt Barcelona (BCN) ab dem 1. Juni 2016 einen zweiten täglichen A380 Flug.

Ab dem 27. März 2016 wird auf der Strecke zwischen Birmingham und Dubai auf einem der drei täglichen Linienflüge die Emirates A380 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration eingesetzt. Bislang wird die Flugrotation EK39/EK40 mit einer Boeing 777-300ER durchgeführt.

Der tägliche Emirates-Flug zwischen Prag und Dubai wird ab Mai 2016 mit dem Airbus A380 in einer Drei-Klassen-Konfiguration betrieben. Dies bedeutet eine Kapazitätserhöhung auf dieser Strecke um 44 Prozent. Bislang werden die Flugnummern EK139 und EK140 mit Jets des Typs Boeing 777-300ER bedient.

Ab Mai 2016 wird der Liniendienst zwischen Taipeh und Dubai, EK366/EK367, mit der Emirates A380 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration durchgeführt und die Sitzplatzkapazität um 44 Prozent erhöht. Bislang kommen auf dieser Strecke Jets des Typs Boeing 777-300ER zum Einsatz.

Emirates bedient Barcelona aktuell mit zwei täglichen Nonstopflügen nach Dubai, darunter bereits ein täglicher A380-Flug. Ab Juni 2016 werden beide Flugverbindungen mit A380-Flugzeugen in einer Drei-Klassen-Konfiguration durchgeführt. Der Abendflug, EK187/EK188, wird bislang mit Jets des Typs Boeing 777-200LR bedient.

Der Emirates Airbus A380 in der Drei-Klassen-Konfiguration setzt mit 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitzen in der Business Class und bis zu 429 Sitzen in der großzügigen Economy Class neue Maßstäbe in Innovation und Komfort an Bord.

Die Emirates A380 in der Zwei-Klassen-Konfiguration verfügt im Oberdeck über 58 Business-Class-Flachbettsitze sowie 120 großzügige Economy-Class-Sitze. Im Unterdeck finden weitere 437 Economy-Class-Passagiere Platz.

In allen Klassen erleben Gäste das vielfach ausgezeichnete Unterhaltungsprogramm ice Digital Widescreen mit über 2.000 On-demand-Kanälen sowie kostenlosen WLAN-Zugang und Gourmetmenüs. First-Class-Passagiere erleben an Bord die weltweit einzigartigen Spa-Duschen. Die Bord-Lounge mit Bar auf dem Oberdeck ist beliebter Treffpunkt bei Fluggästen der First Class und der Business Class.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top