Erstellt am: 07.11.2018, Autor: ps

Emirates gibt Innovation bekannt

Emirates Airbus A380

Emirates Airbus A380 (Foto: Airbus)

Emirates bereitet sich auf die Einführung des weltweit ersten “biometric path” für Passagiere am Dubai International Airport vor.

Mit Hilfe der neuesten Technologie – einer Mischung aus Gesichts- und Iriserkennung – können Emirates-Passagiere für ihren Flug einchecken, die Einreiseformalitäten erledigen sowie die Emirates Lounge bzw. das Flugzeug betreten. Und das ganz einfach auf dem Weg durch den Flughafen. Damit bietet die Fluggesellschaft ihren Passagieren eine reibungslose und nahtlose „Reise durch den Flughafen“ am Emirates-Drehkreuz am Dubai International Airport.

Das biometrische Equipment wurde kürzlich im Emirates Terminal 3 am Dubai International Airport installiert. Platziert ist es an ausgewählten Check-in Schaltern, in der Emirates Lounge in Concourse B für Gäste der First Class und der Business Class sowie an verschiedenen Boarding Gates. Bereiche, an denen biometrisches Equipment installiert ist, sind deutlich gekennzeichnet.

„Unter der Leitung unseres Vorsitzenden, Seiner Hoheit Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum, sorgt Emirates kontinuierlich für Innovationen und strebt danach, seinen Service laufend zu optimieren. Nach umfangreicher Forschung sowie Bewertung zahlreicher Technologien und neuer Ansätze zur Verbesserung des Passagier-Erlebnisses sind wir mit den durchgeführten Vorarbeiten zufrieden und bereit, mit den Live-Tests zu beginnen“, so Adel Al Redha, Executive Vice President and Chief Operations Officer von Emirates. 

Sobald die internen Tests abgeschlossen sind, wird Emirates Tests für die biometrische Verarbeitung an wichtigen Schnittstellen am Flughafen – Check-in, Lounge und Gatebereich sowie an den Transitschaltern und beim Chauffeur-Service für First-Class- und Business-Class-Gäste – durchführen.

Alle biometrischen Daten werden bei der GDRFA (General Directorate of Residence and Foreigners Affairs) gespeichert. Kunden, die an den Tests teilnehmen, müssen ihre Zustimmung geben. Bereits am 10. Oktober 2018 starteten die ersten Versuche für den Smart Tunnel, einem weiteren Projekt der GDRFA in Dubai in Zusammenarbeit mit Emirates. Dabei handelt es sich um eine Weltneuheit für die Passkontrolle, bei der die Passagiere durch einen Tunnel gehen und dabei automatisch überprüft werden.

Emirates konzentriert sich zunächst auf die Passagiere der First Class und Business Class, in Zukunft soll die Technologie auch auf alle Passagiere sowie für den Check-in der Crew angewendet werden. Angedacht ist die Anwendung dieser Innovation zudem an Flughäfen ausserhalb von Dubai.

Emirates

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top