Erstellt am: 18.01.2017, Autor: js

Emirates bringt den A380 nach Brasilien

Emirates Airbus A380

Emirates Airbus A380 (Foto: Airbus)

Emirates Airlines baut ihr A380-Streckennetz weiter aus und setzt das Airbus-Flaggschiff ab dem 26. März 2017 auf der täglichen Verbindung zwischen Dubai und Sao Paulo ein.

Bislang wird die Strecke mit Jets des Typs Boeing 777-300ER bedient. Die Kapazität auf dieser Route erhöht sich damit um 959 Sitzplätze pro Woche und Flugrichtung. Emirates ist der weltweit grösste A380-Betreiber mit 92 Jets in der Flotte und weiteren 50 bestellten Flugzeugen. Seit der Auslieferung der ersten A380 im Sommer 2008 hat Emirates über 65 Millionen Passagiere mit diesem Flugzeugtyp befördert.

Die auf der Sao-Paulo-Verbindung eingesetzte Emirates A380 bietet Platz für 491 Passagiere, darunter 14 luxuriöse Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsessel in der Business Class und 401 Sitze in einer grosszügigen Economy Class. Passagieren der First Class und der Business Class steht eine Bord-Lounge mit Bar zur Verfügung. First-Class-Passagiere kommen zudem in den Genuss von zwei exklusiven Spa-Duschen. In allen Klassen können Fluggäste das vielfach auszeichnete Bordunterhaltungssystem ice Digital Widescreen mit über 2.500 On-Demand-Kanälen nutzen. Dank schnellem und kostenlosem WLAN haben Reisende auf allen Emirates A380-Flügen unterwegs optimalen Zugang zum Internet.

Bereits seit zehn Jahren bietet Emirates Verbindungen zwischen Dubai und Brasilien an. Der Flug EK261 verlässt Dubai täglich um 08.35 Uhr und erreicht Sao Paulo um 16.30 Uhr. Der Rückflug mit der Flugnummer EK262 startet in Sao Paulo um 01.25 und landet in Dubai um 22.55 Uhr. Alle Zeiten sind Ortszeiten.

Emirates Airlines

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top