Erstellt am: 29.03.2017, Autor: js

Emirates bringt A380 nach Nizza

Emirates Airbus A380

Emirates Airlines Airbus A380 (Foto: Emirates Airlines)

Neue A380-Verbindung zur Sommersaison: Als erste und einzige Fluggesellschaft bedient Emirates ab 1. Juli 2017 den Flughafen Nizza mit Jets des Typs Airbus A380. 

Die Metropole an der französischen Riviera wird nach Paris das zweite Ziel in Frankreich, das Emirates mit seinem Airbus-Flaggschiff anfliegt. Bisher wird die tägliche Verbindung zwischen Dubai und Nizza, die seit Juli 1994 zum Streckennetz gehört, mit Flugzeugen des Typs Boeing 777-300ER bedient. Mit dem Einsatz der A380 werden auf dieser Strecke 3.633 Sitzplätze pro Woche und Richtung angeboten. Dies entspricht einem Kapazitätszuwachs von 44 Prozent.

In Nizza bietet Emirates in Zusammenarbeit mit Monacair künftig einen Helikoptertransfer zwischen dem Flughafen Nizza und Monaco sowie einen Chauffeur-Service, der die Gäste vom Heliport in Monaco zu ihrem endgültigen Ziel bringt. Für Passagiere der First Class ist dieses Angebot kostenfrei, gegen eine Gebühr von 79 Euro bzw. 109 Euro pro Person können Reisende der Business Class bzw. der Economy Class den Helikoptertransfer nutzen.

Mit 14 luxuriösen Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsesseln in der Business Class und über 400 Sitzen in einer grosszügigen Economy Class bietet die Emirates A380 ein einmaliges Reiseerlebnis. Passagieren der First Class und der Business Class steht zudem die Bord-Lounge mit Bar zur Verfügung. First-Class-Passagiere kommen in den Genuss von zwei exklusiven Spa-Duschen. In allen Klassen geniessen Gäste an Bord Gourmetmenüs sowie das vielfach ausgezeichnete Bordunterhaltungssystem ice mit über 2.500 On-Demand-Kanälen. Dank schnellem und kostenlosem WLAN haben Reisende auf allen Emirates A380-Flügen unterwegs optimalen Zugang zum Internet.

Emirates fliegt mit seiner A380-Flotte aktuell 46 Ziele auf fünf Kontinenten an. Die Fluggesellschaft ist der weltgrösste A380-Betreiber mit einer Flotte von 93 Flugzeugen sowie weiteren 49 bestellten A380-Jets.

Emirates

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top