Erstellt am: 03.08.2016, Autor: rk

Emirates Boeing 777 verunfallt

Emirates Boeing 777-300 Bruchlandung Dubai

Emirates Boeing 777-300 Bruchlandung Dubai International Airport (Foto: AP Authority)

Eine Boeing 777-300 von Emirates Airlines machte heute Mittag in Dubai eine Bruchlandung und brannte dabei vollständig aus.

Emirates Airlines hat den Unfall bestätigt, es handelt sich dabei um den ersten schweren Flugzeugunfall in der Firmengeschichte von Emirates. Die Boeing 777-300 mit dem Kennzeichen A6-EMW war am Morgen im indischen Thiruvananthapuram unter der Flugnummer EK521 in Richtung Dubai gestartet. An Bord befanden sich 282 Passagiere und 18 Besatzungsmitglieder. Der Unfall ereignete sich heute Mittag um 12 Uhr 41 Ortszeit auf dem Dubai International Airport. Das zweimotorige Grossraumflugzeug verunfallte aus noch unbekannten Gründen auf der Landebahn 12L.

Nähere Details wurden bislang noch keine offiziell bekanntgegeben, mehreren Medienberichten zufolge konnten alle Passagiere gerettet werden.

Das Wetter war zum Unfallzeitpunkt dunstig, die Sichtweite lag zwischen 6000 und 3000 Meter. Der Wind kam aus südöstlicher bis östlicher Richtung mit einer Stärke von 12 bis 21 Knoten (22 km/h bis 38 km/h). Auf allen Pisten waren Windscherungen gemeldet.

METAR:
OMDB 030900Z 11021KT 3000 BLDU NSC 49/07 Q0993 WS ALL RWY TEMPO 35015KT 1500
OMDB 030800Z 14012KT 100V180 6000 NSC 48/09 Q0994 WS ALL RWY TEMPO 35015KT 4000 DU

Bei dem verunfallten Flugzeug handelt es sich um eine zweimotorige Boeing 777-300 mit der Immatrikulation A6-EMW. Das Flugzeug trägt die Baunummer 32700/434 und wurde im März 2003 in Verkehr gesetzt. Die Boeing 777-300 wurde bei dem Landeunfall vollständig zerstört.

Update:

Laut offiziellen Angaben aus Dubai konnten alle Passagiere und Besatzungsmitglieder die brennende Boeing 777-300 über die Notrutschen verlassen. Verletzt wurde dabei anscheinend und glücklicherweise niemand.

Emirates Boeing 777-300 Bruchlandung in Dubai

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top