Erstellt am: 18.06.2013, Autor: rk

Embraer lanciert überarbeitete E-Jet Familie

Embraer E175-E2

Brasiliens Flugzeugbauer Embraer lancierte an der Paris Air Show die überarbeitete E-Jet Familie mit Grossaufträgen von SkyWest Airlines und ILFC.

Die US-amerikanische Fluggesellschaft SkyWest Airlines wird mit einem Grossauftrag über 100 Maschinen zum Erstkunden bei dem E175-E2 Verkehrsflugzeug. Darüber hinaus hat SkyWest 100 Optionen auf diesen Typ gezeichnet. Die Airline aus St. George, Utah hat bei Embraer bereits im Mai einen Grossauftrag über 100 E175 Flugzeuge gezeichnet und doppelt jetzt in Paris mit einem Riesenauftrag für die neuste Version nach. Der Festauftrag für die 100 E175-E2 entspricht einem Wert von 4,7 Milliarden US Dollar.
 
Die Flugzeugfinanzierungsgesellschaft ILFC wird zum Erstkunden bei den grösseren Varianten. ILFC hat eine Kaufabsichtserklärung für 25 E190-E2 und 25 E195-E2 platziert.
 
Die neu lancierte Flugzeugfamilie besteht aus den Mustern E175-E2 (88 Passagiere), E190-E2 (106 Passagiere) und E195-E2 (132 Passagiere). Die überarbeitete E-Jet Familie wird durch Getriebefans PW1700G und PW1900G von Pratt & Whitney angetrieben.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Lufthansa mit zweiter A380 Verbindung nach China. Boeing 787 Dreamliner darf wieder fliegen. EBACE 2013. Gulfstream lieferte mehr Jets aus. Australien kauft EA-18G Growler. Thailand übernimmt weitere Saab Gripen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top