Erstellt am: 04.06.2010, Autor: rk

EasyJet weiter im Steigflug und Aschesensoren

CR EasyJet

Der zweitgrösste Low Cost Carrier Europas konnte im Berichtsmonat Mai 2010 bei den Passagierzahlen um 8 Prozent zulegen.

Mit der englischen Fluggesellschaft flogen im Mai 4,26 Millionen Fluggäste, in derselben Vorjahresperiode waren es 3,95 Millionen. Der Sitzladefaktor verbesserte sich um 2,3 Prozent auf 85,8 Prozent. EasyJet musste im Mai wegen der Aschewolke rund 1600 Flüge streichen, davon waren etwa 215.000 Passagiere betroffen. Die guten Zahlen resultierten auch wegen den streikbedingten Flugausfällen bei British Airways, die zu vielen Umbuchungen auf die Low Cost Carrier führten. Verschiedenen Medienberichten zu Folge will EasyJet Sensoren an ihre Maschinen einbauen, um die Aschekonzentration in der Luft zu messen, damit die Piloten Wolken mit hohen Partikelkonzentrationen umfliegen können.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top