Erstellt am: 11.02.2008, Autor: rk

EasyJet eröffnet Basis in Paris Charles de Gaulle

EasyJet Airbus A319

EasyJet investiert viel Geld, um in Frankreich nach Air France die zweitgrösste Fluggesellschaft zu werden.

 
Mit Investitionen von 600 Millionen Euro greift die englische Niedrigpreis Airline EasyJet den Marktführer Air France an. Neben der Basis in Orly eröffnete EasyJet auf dem Grossflughafen von Paris Charles de Gaulle ihren 19. Flugstandort. Zuerst werden mit drei Airbus A319 die Destinationen Hamburg, Krakau, Venedig, Biarritz, Porto und Marakesh in den Flugplan ab Charles de Gaulle aufgenommen. Im letzten Jahr erreichte das Passagiervolumen aus Frankreich sechs Millionen Fluggäste. Die Flieger aus England wollen bis ins Jahr 2011 Ihren Marktanteil in Frankreich auf 12 Millionen Passagiere verdoppeln. Am vierten April eröffnet EasyJet eine Basis in Lyon, weitere werden in den nächsten Monaten folgen.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top