Erstellt am: 25.10.2011, Autor: bgro

EasyJet baut in Frankreich weiter aus

Easyjet, Airbus A319

Der Low Cost Carrier aus England baut in Nizza und Toulouse eine Basis auf und will Air France mit ihrer neuen Strategie zuvorkommen.
 
Air France hat im Frühjahr bekannt gegeben, dass sie ihre Regionalen Zentren mit neuen Basen besser an das internationale Streckennetz in Europa anbinden will. Als erste solche Basis ist im Juli 2011 Marseille eröffnet worden, Nizza, Toulouse und Bordeaux sollen folgen. Mit dieser Strategie will Air France der Billigkonkurrenz Marktanteile abjagen. EasyJet wie Ryanair schauen dem nicht tatenlos zu und bauen in Frankreich weiter aus. Easy wird ab dem Winterflugplan zwei Airbus A319 in Nizza und zwei A319 Verkehrsflugzeuge in Toulouse stationieren. Mit der Stationierung der beiden Jets wird es dem Billigflieger aus England möglich sein, von diesen Plätzen aus je fünf weitere Destinationen anzubieten. Die Verantwortlichen von EasyJet sehen in Frankreich für Low Cost Carrier noch gute Wachstumsmöglichkeiten.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top