Erstellt am: 21.04.2009, Autor: psen

EU untersucht Oneworld und Star Alliance

Oneworld

Die europäische Kommission hat zwei Anti-Trust Untersuchungen gegen einige Mitglieder der Star und Oneworld Allianzen eingeleitet.
Die Behörden wollen prüfen, ob die Abkommen der Airlines auf transatlantischen Flügen gegen die Regeln der EU verstossen. Geprüft werden zwei Reihen von Verträgen zwischen Star Alliance Mitgliedern Air Canada, Continental, Lufthansa und United auf der einen Seite und den Oneworld Airlines American, British Airways und Iberia auf der anderen Seite. Die Aufsichtsbehörde der EU sagte, die Verträge gewährleisteten in erster Linie die Koordination der kommerziellen und betrieblichen Aktivitäten sowie das Marketing auf den Strecken zwischen Europa und Nordamerika. Das Niveau der Zusammenarbeit auf diesen Routen scheine um einiges höher zu sein, als die sonstige Kooperation der Airlines innerhalb der Allianzen. Die Kommission will nun prüfen, ob diese gemeinsamen Aktivitäten den Wettbewerb stören. Die Eröffnung der Untersuchungen bedeute jedoch nicht, dass man bereits über einen schlüssigen Beweis eines Rechtsverstosses verfüge.  

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: Passagierzahlen bei den grossen Airlines in Europa weiterhin rückläufig. Testprogramm F-35 Lightning II.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top