Erstellt am: 05.07.2009, Autor: psen

EADS will Iraqi Airways Flieger verkaufen

Iraki AirwaysDas Europäische Luft- und Raumfahrt Unternehmen EADS versucht der irakischen Airline Iraqi Airways Airbus Flugzeuge zu verkaufen.

Sollte ein Verkaufsvertrag zustande kommen, hätte Airbus das bislang herrschende Monopol der Boeing mit der Airline gebrochen. Dies liess CEO Louis Gallois am Donnerstag verlauten. Der Anblick einer Airline mit einer reinen Boeing Flotte sei für ihn „reinste Provokation“, witzelte Gallois. Er war zusammen mit Premierminister François Fillon in Baghdad zu Besuch. Zurzeit betreibt Iraki Airways acht Boeing und eine Bombardie Maschine. Eine Airbus ist im Einsatz, allerdings für die Regierung.

FliegerWeb Wochenschau mit folgenden Themen: EASA setzt Eclipse 500 Zulassung aus. Absturz A310 Yemenia. Cessna macht Zwangsferien. Bei British Airways ist das Personal unzufrieden. Swiss A340 fliegt im Lufthansa Konzern am effizientesten.

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top