Erstellt am: 15.11.2010, Autor: rk

EADS mit Umsatzanstieg

CR Airbus, Airbus A321

EADS konnte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs den Umsatz um sechs Prozent auf 31,554 Milliarden Euro erhöhen.

Trotz Umsatzanstieg konnte der Gewinn mit den Vorjahreszahlen nicht mithalten. Der EBIT sank um 28 Prozent auf 784 Millionen Euro, als Hauptgrund für diese Entwicklung führt EADS die schlechteren Wechselkurse, die über Absicherungsgeschäfte nicht abgefedert werden konnten und die höhern Aufwendungen bei der Forschung und Entwicklung an. EADS konnte in den ersten neun Monaten Aufträge im Wert von 57,7 Milliarden Euro an Land ziehen. Der Auftragsüberhang liegt bei 426 Milliarden Euro, was einer Steigerung von 10 Prozent entspricht. Die Konzernleitung ist mit dem laufenden Geschäftsjahr zufrieden und profitierte von der starken Erholung im zivilen Luftverkehr.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Airlines schreiben wieder Gewinne. Erster F-35C Lightning II in Patuxent River eingetroffen. A380 Triebwerkprobleme beim Rolls Royce Trent 900.

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top