Erstellt am: 14.05.2010, Autor: rk

EADS meldet 1. Quartal

CR Airbus, Airbus A380

Bei einem Umsatz von knapp 9 Milliarden Euro erreichte EADS einen Gewinn von 103 Millionen Euro.

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern konnte den Umsatz im ersten Quartal 2010 gegenüber der gleichen Vorjahresperiode um 6 Prozent auf 8,950 Milliarden Euro steigern. Der operative Gewinn betrug in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 457 Millionen Euro, dieser verschlechterte sich gegenüber 2009 um 22 Prozent. Der EBIT Gewinn von 83 Millionen Euro sieht im 1. Quartal 2010 gegenüber der Vergleichsperiode 2009 mit 232 Millionen Euro bescheiden aus. Die massiv schlechteren Zahlen beim EBIT kommen hauptsächlich von Airbus, dort belasteten der ungünstige Wechselkurs und die harzenden Auslieferungen beim Airbus A380 Programm. Die Liquidenmittel gingen in den letzten drei Monaten um 1 Milliarde auf 8,753 Milliarden Euro zurück, der Cashflow erreichte in den ersten drei Monaten minus 1,124 Milliarden Euro. Die Arbeitsreserve erhöhte sich gegenüber dem 31. Dezember 2010 um 7 Prozent auf 415,792 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigte am 31. März 2010 119.860 Arbeitnehmer.

FliegerWeb News Sendung mit folgenden Themen: Q1 Quartalsverluste Lufthansa, Swiss und Austrian. EBACE 2010, Wie geht es beim F-22 Raptor Programm weiter?

 

Kommentare

Anzeige
FliegerWeb on Facebook:
empfohlen
 
 

Back to Top